Sergej Lawrow zu Gesprächen in Abu Dhabi

Sergej Lawrow zu Gesprächen in Abu Dhabi
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat bei einem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten die syrische Opposition zur Zusammenarbeit bei

WERBUNG

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat bei einem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten die syrische Opposition zur Zusammenarbeit bei den Friedensgesprächen in Genf aufgerufen.

Das Verhandlungskomitee der Opposition besteht darauf, dass es alleine darüber entscheidet, wer die Regimegegner vertritt.

In Abu Dhabi sagte Sergej Lawrow, bei den Gesprächen in der Schweiz gebe es zwar derzeit zwei getrennte Delegationen der Opposition, doch er sei überzeugt, dass dies nur vorübergehend so sein werde.

Moskau habe eine Liste mit Namen von Oppositionellen eingereicht, die aus russischer Sicht ebenfalls dabei sein sollten. Lawrow kündigte auch ein Treffen mit den Außenministern der Arabischen Liga Ende Februar in Moskau an. Ein genaues Datum nannte er nicht.

Der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, sagte unterdessen in Genf, die Gespräche zur Lösung des Bürgerkriegs in Syrien würden “ein sehr, sehr hartes Stück Arbeit”. Niemand solle auf rasche Ergebnisse hoffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tausende vor Hochwasser in Südsibirien in Sicherheit gebracht

Massive ukrainische Luftangriffe auf russische Energieinfrastruktur

788 Tage Ukraine-Krieg: Tote in Dnipro und das sagt Russlands Lawrow