EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

VW-Abgasskandal erreicht die Chefetage

VW-Abgasskandal erreicht die Chefetage
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der VW-Skandal hat nun auch die Chefetage des Unternehmens erreicht.

WERBUNG

Der VW-Skandal hat nun auch die Chefetage des Unternehmens erreicht. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt wegen möglicher Marktmanipulation gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn und den amtierenden VW-Markenchef Herbert Diess. Die Manager sollen die Finanzwelt zu spät über den aufgeflogenen Abgasskandal informiert und so wichtige Informationen für Anleger unterdrückt haben.

“Wir haben aus unseren eigenen Ermittlungen und nach den Unterlagen der Bafin allerdings eben zureichende Anhaltspunkte dafür, dass in Wahrheit diese Informationspflicht schon zu einem früheren Zeitpunkt bestanden hat und dieser dann entsprechend nicht Folge geleistet worden sein könnte. So der Verdacht”, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe. Er erklärte, er könne noch nicht absehen, wie lange das Ermittlungsverfahren dauere.

Former Volkswagen boss Martin Winterkorn is being probed for alleged market manipulation https://t.co/QZV8lgirWF

— AFP news agency (@AFP) 20. Juni 2016

VW: “Keine neuen Fakten”

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters erklärte VW, dass es keine neuen Fakten gebe, die darauf hinwiesen, dass die beschuldigten Manager ihre Aufgaben ernsthaft vernachlässigt hätten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen der Abgasaffäre bereits seit Ende September. Die Untersuchungen richten sich bisher bereits gegen 24 mutmaßliche Beteiligte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Scholz geht mit neuer Härte gegen irreguläre Migration vor - mit Absichtserklärungen

Die Fußball-EM wird die deutsche Wirtschaft nicht aus der Stagnation holen

Deutschland legt Traumstart in die Fußball-EM 2024 hin