Augenzeugen schildern dramatische Szenen von Angriff auf Nachtclub Reina

Augenzeugen schildern dramatische Szenen von Angriff auf Nachtclub Reina
Copyright 
Von Christoph Debets
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Während die Behörden von einem Attentäter sprechen, berichten mehrere Augenzeugen von mehr als einem Angreifer. Ihrer Beschreibung zufolge spielten sich im Inneren furchtbare Szenen ab.

WERBUNG

Während die Behörden von einem Attentäter sprechen, berichten mehrere Augenzeugen von mehr als einem Angreifer. Ihrer Beschreibung zufolge spielten sich im Inneren der schicken Diskothek im Stadtteil Beşiktaş furchtbare Szenen ab.

“Sie schossen gnadenlos um sich. Sie schossen auf alle. Drei, vier Personen schossen mit Maschinengewehren. Sie schossen allen in den Kopf”, schildert ein Verletzter auf dem Weg ins Krankenhaus.

What made #Istanbul’s #Reina nightclub stand out to terrorists? https://t.co/RHlKp538YGpic.twitter.com/TdWoZQBKCQ

— Al Arabiya English (@AlArabiya_Eng) 1. Januar 2017

Was machte den Nachtclub #Reina so attraktiv für Terroristen?

65 Verletzte werden in Krankenhäusern behandelt. Vier davon sind schwer verletzt. Auch unter den Verletzten sind zahlreiche Ausländer.

“Wir warfen uns auf den Boden. Mein Mann legte sich über mich. Sie feuerten. Zwei oder drei Personen schossen. Es war eine Art Nebel, dann wurde ich ohnmächtig. Leute lagen auf mir, ich drückte sie weg. Rechts und links von mir schrien alle. Es roch nach Schießpulver”, berichtet Sinem Uyanik.

Angehörige der Todesopfer wurden in eine Leichenhalle gebracht, wo sie ihre Verwandten identifizieren mussten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Türkei: 75 mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen

Reina-Gast: Attentäter ging an mir vorbei

Anschlag in Istanbul: Killer schrie "Allahu Akbar"