Eilmeldung
This content is not available in your region

Rapper prügeln sich auf Pariser Flughafen

euronews_icons_loading
Der Rapper Booba in einem Interview
Der Rapper Booba in einem Interview   -  
Copyright
Screenshot Video
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Rapper prügeln sich, werfen im Duty Free Shop mit Parfumflaschen - und sorgen für Verspätungen am Flughafen: Die in Frankreich bekannten Musiker Booba und Kaaris verunsicherten ein Terminal am Flughafen Paris Orly.

Auch ihre Anhänger beteiligten sich an der Auseinandersetzung - insgesamt 14 Menschen wurden von der Polizei festgenommen. Das Szenario sorgte für Chaos und Flugverspätungen von bis zu 30 Minuten.

Streit unter Gangster-Rappern

Der angebliche Grund für die Prügelei: Booba habe die Familie seines Kontrahenten beleidigt. Die Beteiligten arbeiten anscheinend an ihrem Image als Gangster-Rapper - denn Kaaris ist nicht der einzige Musiker aus der Szene, der Ärger mit Booba hat: Dessen Streit mit dem Rapper Rohff landete sogar vor Gericht.

Diese Fehde soll auch der Grund dafür sein, dass sich Booba und Karris entzweit haben - denn früher arbeiteten die Musiker häufiger zusammen und sollen sogar befreundet gewesen sein. Booba fühlte sich in seinem Streit mit Rohff aber angeblich nicht genügend von seinem Freund Kaaris unterstützt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.