Eilmeldung

Eilmeldung

Papst erinnert an Holocaust-Opfer und warnt vor «Sirenengesang» neuer Nationalisten und Populisten

Sie lesen gerade:

Papst erinnert an Holocaust-Opfer und warnt vor «Sirenengesang» neuer Nationalisten und Populisten

Papst erinnert an Holocaust-Opfer und warnt vor «Sirenengesang» neuer Nationalisten und Populisten
Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat in Litauen an die Opfer von Nazi- und Sowjetherrschaft erinnert. Dabei warnte er vor dem «Sirenengesang» von neuen Nationalisten und Populisten.

«Vor fünfundsiebzig Jahren erlebte diese Nation die endgültige Zerstörung des Ghettos von Vilnius; in diesem Ereignis gipfelte die Vernichtung Tausender von Juden», sagte der Pontifex zuvor bei einer Messe in der Stadt Kaunas. Er mahnte, «rechtzeitig ein neues Aufkeimen solch verderblicher Haltung» zu erkennen und von allem, «was die Herzen der Generationen verführt, die diese Zeit nicht erlebt haben und die manchmal versucht sind, solchem Sirenengesang nachzulaufen».

In der Hauptstadt Vilnius besuchte der Pontifex das Museum in der ehemaligen Zentrale des Geheimdienstes KGB. Hier hatte die politische Polizei der UdSSR, der KGB, ein Gestapo-Gefängnis in Besitz genommen und bis in die 1980er Jahre benutzt, auch um Priester einzusperren und zu verhören.

«Litauer und Menschen verschiedener Nationen haben am eigenen Leib den Größenwahn derer erlitten, die sich anmaßten, alles zu kontrollieren», hieß es in seinem Gebet. «Möge dein Schrei, Herr, uns von der geistigen Krankheit befreien, vor der wir als Volk nie sicher sind: unsere Väter, das Erlebte und Erlittene zu vergessen.»

Claudio Lavanga, Euronews:

"Der Papst besuchte auch das Ghetto, das vor genau 75 Jahren von Nazi-Deutschland ausgerottet wurde. Von den 60.000 Juden, die 1941 dorthin umgesiedelt worden waren, überlebten nur 2.000. Er hat dort im stillen Gebet angehalten, vielleicht ein Echo der Stille, die über den Ort gekommen sein muss, als kaum noch jemand am Leben war"

Während der deutschen Besatzung zwischen 1941 und 1944 ermordeten die Nationalsozialisten und die einheimischen Helfer mehr als 90 Prozent aller damals rund 200.000 in Litauen lebenden Juden.

su mit dpa