Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ancelotti: Rendezvous mit der Vergangenheit

Ancelotti: Rendezvous mit der Vergangenheit
Copyright
REUTERS/Ciro De Luca
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Für Carlo Ancelotti ist die Champions-League-Partie seines SSC Neapel gegen Paris St. Germain ein Rendez-vous mit seiner eigenen Vergangenheit. Von 2011 bis 2013 trainierte er den französischen Hauptstadtverein, an diesem Dienstagabend hat seine Mannschaft Heimrecht. Das Hinspiel endete übrigens 2:2.

Carlo Ancelotti: „Wir haben eine Menge Respekt vor diesem Gegner. Aber unsere Leistung in Paris gibt uns Selbstvertrauen, selbst wenn das nichts daran ändert, dass es ein sehr schwieriges Spiel wird."

Die Pariser Champions-League-Bilanz ist bisher durchwachsen: Einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage hat die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel zu verbuchen.

Im zweiten Spiel in Gruppe C empfängt Tabellenschlusslicht Roter Stern Belgrad den Spitzenreiter FC Liverpool.

Auch in Gruppe A wird an diesem Dienstagabend spielt: Atletico Madrid gegen Borussia Dortmund und AS Monaco gegen Club Brügge.

In Gruppe B trifft Tottenham auf Eindhoven, Inter Mailand hat den FC Barcelona zu Gast.

Der FC Porto will in Gruppe D seine Spitzenposition gegen Lokomotive Moskau verteidigen, der FC Schalke 04 muss gegen Galatasaray ran.