Eilmeldung
This content is not available in your region

Weitere 3,5 Jahre Gefängnis für Manafort

Weitere 3,5 Jahre Gefängnis für Manafort
Copyright
REUTERS/Bill Hennessy
Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, muss für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis.

Ein Gericht in der US-Hauptstadt Washington hat den Lobbyisten am Mittwoch wegen Verschwörung und Behinderung der Justiz zu zusätzlichen dreieinhalb Jahren verurteilt, nachdem ein anderes Gericht in der vergangenen Woche bereits ein Strafmaß von fast vier Jahren wegen Steuer- und Bankenbetrugs verhängt hatte.

Mannafort hatte mehrere Millionen, die er mit seiner Beratertätigkeit für den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch verdient hatte, vor dem US-Fiskus versteckt.

Außerdem ist eine weitere Anklage wegen Hypothekenbetrugs gegen ihn in New York erhoben worden.

Der aktuelle Prozess hat nicht direkt etwas mit der Russland-Affäre um Trump zu tun, war aber im Zuge der Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller ans Licht gekommen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.