Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Albanien: Ausschreitungen bei erneuten Protesten gegen Regierung

Albanien: Ausschreitungen bei erneuten Protesten gegen Regierung
Schriftgrösse Aa Aa

In der albanischen Hauptstadt Tirana ist es bei erneuten Protesten gegen die Regierung zu Ausschreitungen vor dem Parlament gekommen. Die Demonstranten versuchten, die Polizeiblockade vor dem Eingang des Gebäudes zu durchbrechen. Sie warfen Knallkörper und andere Geschosse.

Die Protestierenden werfen der sozialistischen Regierung von Premier Edi Rama unter anderem Korruption vor. "Ich habe viele Gründe zu protestieren", sagte der Demonstrant Ruzhdi Gusi. "Der Regierungschef hat dem Land so viele schlimme Dinge angetan. Er muss weg."

"Wir wollen vor allem freie Meinungsäußerung", so der Demonstrant Selman Isufi. "Außerdem, wenn wir wollen, dass Rama geht, dann sollte er gehen. Wir sind sehr enttäuscht von ihm."

Unterdessen gab es Berichte über Herzprobleme Ramas, wegen derer er in Berlin behandelt werde. Die Regierung bestritt dies.

Die Proteste brachen Mitte Februar aus, als mehr als 60 Abgeordnete der Opposition ihre Parlamentsmandate aus Protest niederlegten.