Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

London: Geparktes Auto des ukrainischen Botschafters gerammt, Polizeischüsse

London: Geparktes Auto des ukrainischen Botschafters gerammt, Polizeischüsse
Schriftgrösse Aa Aa

In London hat ein Fahrzeug das vor der ukrainischen Botschaft geparkte Auto des Botschafters "absichtlich" gerammt, das hat die ukrainische Botschaft ("Reuters") bestätigt. Auch andere geparkte Wagen wurden offenbar beschädigt („NOZ“). „Die Polizei wurde sofort gerufen und das Fahrzeug des Verdächtigen wurde blockiert," so die Botschaft. Trotz der Polizeiaktionen sei der Angreifer nochmal gegen das Auto des Botschafters gefahren. Daraufhin habe die Polizei das Feuer eröffnet.

Als der Fahrer – ein Mann um die 40 – auf die eintreffenden Polizisten losgefahren sei, so die Polizei, hätten die Beamten das Feuer eröffnet und Elektroschockpistolen – Taser – eingesetzt.

Der – unverletzte - Angreifer sei gefasst und vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht worden. Für einen terroristischen Akt gebe es keine Anhaltpunkte. Nach offiziellen Angaben gibt es keine Verletzten in der Botschaft.

su