Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

4,2 Millionen Dänen wählen ein neues Parlament

4,2 Millionen Dänen wählen ein neues Parlament
Schriftgrösse Aa Aa

Startschuss für die Parlamentswahl in Dänemark. Nur zehn Tage nach der Europawahl sind rund 4,2 Millionen Dänen aufgerufen, ein neues Parlament zu bestimmen. Der Termin fällt auf den Nationalfeiertag "Tag der dänischen Verfassung". Die Wahllokale schließen um 20 Uhr.

Wachablösung wahrscheinlich

Als Favoriten gelten die Sozialdemokraten. Parteichefin Mette Frederiksen hat laut Umfragen beste Chancen, Nachfolgerin von Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen zu werden. Løkke hatte Dänemark in den vergangenen vier Jahren mit einem konservativ-liberalen Bündnis regiert, das von der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei unterstützt wurde. Diese befindet sich allerdings im Umfragetief. Das muss allerdings nichts heißen: Bei der Europawahl lagen die Sozialdemokraten noch am Wahlabend in ersten Prognosen vorn, wurden dann aber von Løkkes Venstre-Partei überholt.

Die jüngste Umfrage des Voxmeter-Instituts sieht die Sozialdemokraten bei knapp 30 Prozent. Løkkes Venstre käme auf 18 Prozent. Die Dänische Volkspartei liegt bei 10 Prozent.