Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Macron erinnert an Gestapo-Opfer von Caen

Macron erinnert an Gestapo-Opfer von Caen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat im Rahmen der Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag der Landung der alliierten Truppen in der Normandie an das Schicksal der Widerstandskämpfer von Caen erinnert. Am 6. Juni 1944 erschoss die Gestapo rund 70 Personen, die im Gefängnis der Stadt einsaßen, die meisten von ihnen wurden dem Widerstand gegen die deutschen Besatzer zugerechnet. Ein ehemaliger Häftling, der rund zwei Wochen vor der Massenerschießung verlegt wurde, sagte, die Deutschen hätten verhindern wollen, dass die Gefangenen den Alliierten in die Hände fallen. Es war das erste Mal, dass ein französischer Präsident an der Gedenkveranstaltung in Caen teilnahm.

Der deutsche Botschafter in Frankreich, Nikolaus Meyer-Landrut, nahm an einer Gedenkfeierlichkeit auf dem Friedhof in La Cambe teil, auf dem deutsche Soldaten begraben liegen. Meyer-Landrut dankte den Alliierten, Europa von den Nationalsozialisten befreit zu haben.

Wolfgang Schneiderhan, Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, sagte, die deutschen Soldaten seien nicht als Befreier, sondern als Besatzer gekommen.

Anlässlich des Jubiläums sprangen in der Normandie wie vor 75 Jahren Fallschirmspringer ab, unter ihnen auch der 97-jährige Tom Rice, der damals als US-Soldat an der Invasion teilnahm. Rice erinnerte sich, dass er damals als Soldat eine Menge Ausrüstung auf den Schultern hatte, was es ihm unter dem Feuer der Wehrmacht zusätzlich erschwerte, sich in Sicherheit zu bringen. Zudem sei es dunkel gewesen, als er am 6. Juni 1944 über Frankreich aus der Maschine sprang. Auf alliierter und auf deutscher Seite gab es an jenem Tag vor 75 Jahren Tausende Tote.