Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

EU diskutiert "Wirtschaft des Wohlbefindens"

EU diskutiert "Wirtschaft des Wohlbefindens"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel haben die Sozial- und Verbraucherminister der EU Wege diskutiert, eine Wirtschaft des Wohlbefindens zu schaffen - ein Prokejt der finnischen Ratspräsidentschaft.

Helsinki will von den übrigen Mitgliedstaaten, dass sie das Wohlbefinden der Menschen als Voraussetzung für Wachstum und Stabilität anerkennen.

Schlüsselziele sind die Gleichstellung von Mann und Frau, der Abbau von sozialen Ungleichgewichten sowie die Schaffung von mehr Arbeitsplätzen.