Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Blitzschlag im Tatra-Gebirge: 5 Tote und 100 Verletzte

Blitzschlag im Tatra-Gebirge: 5 Tote und 100 Verletzte
Copyright
Screenshot via EBU
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Durch Blitzschlag und Unwetter sind im Tatra Gebirge zwischen Polen und der Slowakei fünf Menschen ums Leben gekommen - darunter zwei Kinder.

Mindestens 100 weitere Personen wurden verletzt. Viele wurden per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, sie hatten nach dem Blitzschlag zum Teil schlimme Brandwunden erlitten. Blitze waren in ein Gipfelkreuz und in eine Kette eingeschlagen, die den Bergsteigern beim Aufstieg helfen sollte. Andere Verletzte waren durch Druckwellen nach unten geschleudert worden.

Der polnische Regierungschef Mateusz Morawiecki reiste ins Katastrophengebiet in der Nähe der Stadt Zakopane.

Es waren besonders viele Touristen unterwegs, da das Wetter zuvor noch gut gewesen und plötzlich umgeschlagen war.