Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Deutscher Bergsteiger stürzt in den österreichischen Alpen in den Tod

Deutscher Bergsteiger stürzt in den österreichischen Alpen in den Tod
Copyright
Bild von Time out?Erika Krause auf Pixabay
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein deutscher Bergsteiger ist beim Wandern auf einem Berggrat in den österreichischen Alpen in den Tod gestürzt. Die Polizei in Innsbruck teilte am Samstag mit, dass der 50 Jahre alte Mann am Freitag in den Lechtaler Alpen tödlich verunglückte. Er stürzte 250 Meter über felsiges Gelände in die Tiefe.

Mit ihm zusammen waren noch drei weitere Wanderer unterwegs. Die vierköpfige Gruppe wollte von der Wannenspitze auf einem Berggrat zu einem benachbarten Gipfel gelangen. Es war nebelig und der Untergrund leicht beschneit. Der 50-Jährige stolperte und stürzte ab, so ein Polizeisprecher.

Die Rettungskräfte stiegen aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse statt mit dem Hubschrauber zu Fuß zu der Unfallstelle auf, wo sie den Mann in den Abendstunden fanden. Er konnte jedoch erst am Samstagmorgen mit einem Hubschrauber geborgen werden.