Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Außerirdisches Leben 110 Lichtjahre entfernt? Wasserdampf auf K2-18b

Außerirdisches Leben 110 Lichtjahre entfernt? Wasserdampf auf K2-18b
Copyright
Screenshot
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mithilfe des Weltraumteleskops Hubble haben Forscher erstmals Wasserdampf in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt. Das internationale Team von Astronomen sprach beim 110 Lichtjahre von der Erde entfernten Exoplaneten K2-18b vom "vielversprechendsten Kandidaten" auf außerirdisches Leben.

Das Forscherteam um Angelos Tsiaras vom University College in London hat die Erkenntnisse in der Fachzeitschrift "Nature Astronomy" veröffentlicht.

"Wolken wie auf der Erde"

Professor Björn Benneke vom Institute for Research on Exoplanets an der Université de Montréal erklärte im Gespräch mit euronews:

"Wir haben Wolken gesehen, die denen auf der Erde sehr, sehr ähnlich sind, Wasserdampf. Und für uns ist das ein sehr, sehr großer Schritt, um Leben im Universum zu finden, weil wir zum ersten Mal Beweise für flüssiges Wasser außerhalb des Sonnensystems gefunden haben."

Der 2015 entdeckte Exoplanet K2-18b gilt als "bewohnbar", weil es dort ähnliche Temperaturen gibt wie auf der Erde.