Eilmeldung

Die Schönsten und Teuersten

Die Schönsten und Teuersten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Genf in der Schweiz sind die Preise für die schönsten Armbanduhren vergeben worden. Der Grand Prix D’Horlogerie entspricht in etwa der Oscar-Verleihung.

Raymond Loretan vom Grand Prix d'Horlogerie erklärt: “Es geht um Technik, um Innovation, sehr viel um Schönheit, um Leidenschaft. Es ist wunderbar, das sehen zu können."

Tausende Stunden Arbeit eines Uhrmachers stecken in teuren Uhren.

Eine der teuersten ist auch im Wettbewerb. Sie kostet 2,5 Millionen Euro. Sie zeigt immer die richtige Zeit, weil sie sich an einer Atomuhr orientiert.

Doch der erste Preis, die Aiguille d'Or, der Goldene Uhrzeiger, ging an eine superflache Uhr von Piguet Audemars, die schon für 137.000 Euro zu haben ist.

Geld spielt keine Rolle

François-Henry Bennahmias ist Chef von Audemars Piguet. Er sagt: "Geld spielt keine Rolle. Zugegeben, es gibt tolle Uhren zu verrückten Preisen, aber sie sind es wert. Sie sind teuer, aber worauf es ankommt, das ist die Emotion, das Gefühl, das wir in diese Uhren legen, und das hat man heute hier ganz deutlich gesehen."

Hongkong ist für die Uhrenindustrie enorm wichtig, hier wurde ein Großteil des Luxusgeschäfts abgewickelt, bevor die Unruhen begannen.

Momentan zieht es nur wenige zum Luxus-Shoppen nach Hongkong. Das hat Auswirkungen auf die Branche.

Jean-Christophe Babin ist der Chef des Luxuslabels Bulgari. Er sagt: “Hongkong steht für Luxus. ABer Marken wie Bulgari orientieren sich jetzt eben um und verlegen ihr Hauptgeschäft an andere Orte, wo die Touristen hinreisen."

Die Uhrenbranche muss noch lange nicht ums Überleben fürchten. Einen Markt für Luxusuhren wird es immer geben.

Analysten sagen sogar voraus, dass die Nachfrage bei den Luxusuhren noch ansteigt. Die Smart-Watch von Apple und ähnliche Produkte werden die traditionellen Uhren nicht verdrängen. Die Uhrenbranche zeigt sich in Genf stolz und zuversichtlich.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.