Eilmeldung
This content is not available in your region

Italien: Covid-19-Todesfälle sinken weiter

euronews_icons_loading
Italien: Covid-19-Todesfälle sinken weiter
Copyright  Alessandra Tarantino/AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

In Italien werden die seit fast zwei Monaten geltenden strengen Ausgangsbeschränkungen wieder gelockert.

Ab Montag dürfen die Menschen zum Sport oder Spazierengehen nach draußen gehen. Industrie und Bauwirtschaft fahren ihre Produktion wieder hoch. Die meisten Geschäfte bleiben allerdings noch zu. Restaurants und Bars dürfen nur Liefer- oder Mitnehm-Service anbieten und bleiben bis Juni für Besuche weiter geschlossen.

Die Regierung in Rom hatte die Menschen im ganzen Land am 10. März unter Quarantäne gestellt und dann auch die nicht-lebenswichtige Produktion geschlossen. Anders als in Deutschland durften die Menschen nicht zum Spazieren vor die Tür, Parks waren zu.

In dem Land fiel die Zahl der gemeldeten Todesfälle am Sonntag mit 174 auf den niedrigsten Wert seit fast zwei Monaten.

UK: Lockerungen im Gespräch

Großbritannien meldete am Sonntag 315 weitere Corona-Tote. Insgesamt sind in dem Land mehr als 28.000 Menschen an der Lungenkrankheit gestorben.

Premierminister Boris Johnson hat in einem Interview berichtet, aufgrund der Covid-19-Erkrankung Todesangst gehabt zu haben. In dieser Woche will er seinen Lockerungs-Plan vorstellen.

Sein Plan wird klarmachen, wie wir unsere Wirtschaft in Schwung bringen können, wie wir unsere Kinder wieder zur Schule bringen können, wie wir sicherer zur Arbeit kommen und wie wir das Leben am Arbeitsplatz sicherer gestalten können.
Aber bevor wir die bestehenden Auflagen lockern, müssen wir dafür sorgen, dass die Zahl der Infektionen sinkt, dass die Sterblichkeitsraten zurückgehen, dass der NHS über das verfügt, was er braucht und dass Maßnahmen ergriffen werden, um eine zweite Welle zu verhindern, die der NHS nicht stemmen könnte.
Michael Gove
Kabinettsminister

Frankreich fiebert dem 11. Mai entgegen

In Frankreich sind mehr Menschen auf den Straßen, als zuletzt. Auch der Verkehr auf den Straßen hat zugenommen. Die Bürger sehnen den 11. Mai entgegen - dem Tag, an dem die beschlossenen Lockerungen greifen.

Die Regierung will die Beschränkungen allerdings, je nach Region, in unterschiedlichem Tempo lockern.

Messe im Kölner Dom mit Auflagen

Im Kölner Dom fand heute zum ersten Mal seit Einführung der Covid-19-Auflagen eine öffentliche Messe statt.

Es galten jedoch Hygienevorschriften: Die Besucher mussten eine Maske tragen und auf markierten Plätzen sitzen. Nur rund 120 Personen waren zugelassen - bei 800 Sitzplätzen.