Eilmeldung
This content is not available in your region

Festival in Dänemark: Party machen mit Corona-Auflagen

euronews_icons_loading
Festivalbesucher auf dem Skyland Beach Camp
Festivalbesucher auf dem Skyland Beach Camp   -   Copyright  DKDR
Schriftgrösse Aa Aa

Durch die Corona-Pandemie fallen diesen Sommer fast alle Festivals ins Wasser. Doch das "Skyland Beach Camp" in Øster Hurup, im Norden Dänemarks, kann unter Einschränkungen stattfinden.

Manche Besucher, wie Nikolaj Steen Hansen, haben keine Angst vor dem Coronavirus. Er sagt, dass es wahrscheinlich daran liege, dass er noch jung sei, in einem Alter, wo es nicht gefährlich sei.

DKDR
Virologe Søren Riis PaludanDKDR

Der Virologe Søren Riis Paludan sieht die Entscheidung, das Festival stattinden zu lassen, kritisch:

Es besteht die Gefahr, dass sich zu viele Menschen versammeln. Es wird Alkohol getrunken, einige Gäste kommen vielleicht aus Gegenden mit einer hohen Infektionszahl. Wir sollten sehr vorsichtig sein.
Søren Riis Paludan
Virologe, Universität Aarhus

Das Festival stattfinden zu lassen - dafür haben die Bewohner des Ortes wenig Verständnis.

  • "Es kann sich schnell ausbreiten. Wir wissen nicht, woher die Bescuher kommen. Es kann sich wieder schnell über das ganze Land ausbreiten, und dann sind wir wieder beim Anfang."
  • "Wenn der Alkohol beginnt zu wirken und es über all Parties gibt, wird es schwierig, die Einschränkungen einzuhalten."
DKDR
Anwohnerin Marie JakobsenDKDR