Eilmeldung
This content is not available in your region

Immer mehr Masken auch im Freien - die Corona-Lage in Europa

euronews_icons_loading
Immer mehr Masken auch im Freien - die Corona-Lage in Europa
Copyright  evn
Schriftgrösse Aa Aa

Mit gezielten und lokalen Maßnahmen gehen viele Regierungen in Europa gegen eine Ausbreitung des Coronavirus vor.

Frankreich

Vom Strandspaziergang bis hin zu Märkten unter freiem Himmel - in Frankreich machen immer mehr Städte und Gemeinden das Tragen von Masken zur Pflicht.

Zwar ist das keine Vorschrift auf nationaler Ebene, aber mit landesweit rund 140 aktiven Coronavirus-Infektionsclustern gilt seit dieser Woche in der westfranzösischen Region Mayenne sowie in Lille und Biarritz: "Maske auf!" - auch im Freien.

Ein Mann aus der betroffenen Region sagt: "Ich habe schon vorher Maske getragen, das ist normal, man muss sich selber schützen, man muss andere schützen, ob es nun Pflicht ist oder nicht, man sollte die Maske tragen".

Großbritannien

Auch Großbritannien setzt auf lokal maßgeschneiderte Maßnahmen.

Leicester kommt erst jetzt so langsam aus ihrem selbstverordneten erweiterten Lockdown heraus - einen Monat später als der Rest des Vereinigten Königreichs.

Während sich der Großraum Manchester wieder in eine Art Lockown begeben muss - die Region ist auf Platz sieben unter den Top20 der am stärksten infizierten Gemeinden in England.

Spanien

Auch Spanien bemüht sich darum, die Zunahme der Neuinfektionen einzudämmen. Mittlerweile sind vor allem junge Menschen und Menschen mittleren Alters betroffen.

Dazu der Experte im spanischen Gesundheitsministerium, Fernando Simon: "Zwar passieren die meisten Ausbrüche in Familienkreisen, bei Familientreffen, aber es ist eine Tatsache, dass die Ausbrüche mit den meisten Infektionsfällen, so wie in der letzten Woche, im Nachtleben stattfinden."

Auf der Partyinsel Ibiza dürfen deshalb nur noch Clubs öffenen, die für höchstens 300 Personen zugelassen sind - und zwar nur für einen gepflegten Drink, Tanzen und Feiern ist verboten.

Litauen

Die Regierung in Litauen hat ihren Bürgern, die aus Risikogebieten wie zum Beispiel Spanien zurückkommen, eine strenge Quarantänepflicht verordnet. So lassen sich vielleicht einige von nicht notwendigen Reisen abhalten.

Möglich, dass die EU ihre Grenzen wieder dicht machen muss, sollte sich die Lage weiter verschlechtern.