Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Superwahljahr 2021: Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz machen den Anfang

euronews_icons_loading
Ein Wahllokal im baden-württembergischen Weinheim an diesem Sonntagmorgen
Ein Wahllokal im baden-württembergischen Weinheim an diesem Sonntagmorgen   -   Copyright  Michael Probst/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist der Auftakt zum Superwahljahr: In Deutschland finden 2021 neben der Bundestagswahl im September auch sechs Landtagswahlen statt.

Den Auftakt machen an diesem Sonntag Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Vor allem die CDU geriet zuletzt unter Druck. Auf dem Prüfstand steht indirekt Kanzlerin Angela Merkels Corona-Krisenmanagement. Mit Spannung wird auch erwartet, ob und wie sich die Corona-Schutzmaskenaffären zweier Unionsabgeordneter auf die Ergebnisse niederschlagen.

In Baden-Württemberg scheinen die Weichen für eine weitere Amtszeit von Ministerpräsident Winfried Kretschmann gestellt. Seine Grünen genießen laut der jüngsten Insa-Umfrage eine Zustimmung von 32 Prozent.

Die CDU von Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann sackte in der Wählergunst um zwei Prozent auf jetzt 23 Prozent ab.

In Rheinland-Pfalz liegt die SPD mit der amtierenden Regierungschefin Malu Dreyer laut Insa drei Prozentpunkte vor der CDU und ihrem Spitzenkandidaten Christian Baldauf.

Die Landtagswahlen werden von strengen Hygiene- und Abstandsregeln begleitet. In beiden Bundesländern wird mit einem hohen Briefwahl-Anteil gerechnet.