EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Vier Migranten tot in Boot vor Kanaren gefunden

Vier Migranten tot in Boot vor Kanaren gefunden
Copyright Bruno Thevenin/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Bruno Thevenin/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Damit erhöht sich die Zahl der Menschen, die dieses Jahr auf der Fluchtroute zwischen Afrika und den Kanaren ums Leben kamen, auf rund 50.

WERBUNG

Vor den Kanaren sind vier tote Migranten aus einem Flüchtlingsboot geborgen worden. Sie hatten versucht, von Afrika aus über den Atlantik auf die spanischen Inseln zu gelangen. Die kürzeste Route beträgt mehr als 100 Kilometer. Wegen starker Strömungen gilt sie als sehr gefährlich.

19 weitere Insassen wurden gerettet und in ein eine Klinik auf Teneriffa gebracht. Laut dem Roten Kreuz leiden sie teils an schwerer Dehydrierung und Unterkühlung. Mehrere schweben in Lebensgefahr.

Die Kanaren entwickeln sich immer mehr zur Anlaufpunkt für Geflüchtete auf dem Weg nach Europa. Im vergangenen Jahr kamen dort rund 23.000 Migranten an, achtmal so viele wie 2019. Allein dieses Jahr kamen 50 Menschen auf der Route durch den Atlantik ums Leben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Massendemonstration gegen Massentourismus auf den Kanarischen Inseln

Hitzefrei im Oktober auf den Kanaren

Ferieninsel in Flammen: Waldbrände auf Teneriffa weiterhin außer Kontrolle