Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Covid-19 in Europa: Erstmals 1 Mio Impfungen in 24 Std in Deutschland

Von Richard Good
euronews_icons_loading
Covid-19 in Europa: Erstmals 1 Mio Impfungen in 24 Std in Deutschland
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Deutschland impft mehr und mehr, Frankreich plant Öffnungen und Italien bereitet die Sommersaison vor.

In Deutschland ist erstmals mehr als eine Million Impfdosen an einem Tag verabreicht worden. Ein Viertel der Bevölkerung ist mindestens einmal geimpft, ein Drittel der über 80-Jährigen allerdings immer noch nicht vollständig.

Ab dem Sommer sollen auch Kinder mit dem Impfstoff von BioNTech-Pfizer geimpft werden können.

Das RKI warnt jedoch, das die Fallzahlen in der Gruppe der unter Sechzigjährigen immer noch steigen:

Es ist einfach nicht genug. Jeder in meinem Institut freut sich über niedrigere Zahlen, aber wir messen sie und fällen ein Urteil. Und es ist zu früh, um von einem Trend zu sprechen.
Lothar Wieler
Präsident des RKI

Frankreich

Frankreich will ab dem 19. Mai Stück für Stück öffnen, eine gute Botschaft für die seit Monaten geschlossenen Restaurants in Frankreich. Die Gastronomen haben investiert, in Hygienekonzepte und Terassen, denn zumindest draussen darf dann wieder aufgetischt werden. Der erste Schritt ist Teil eines von Präsident Emmanuel Macron vierstufigen Plans für die Lockerung der Pandemie-Beschränkungen. Auch Museen, Theater und Kinos sollen wieder geöffnet werden - sobald es die Infektionsraten zulassen.

Italien

Italien impft so schnell es geht, auch um für den Sommertourismus wieder öffnen zu können.

Auf der italienischen Insel Procida im Golf von Neapel hat man deshalb eine Kampagne gestartet, bei der die gesamte erwachsene Bevölkerung innerhalb von vier Tagen geimpft werden soll. Das Ziel ist, Inseln wie Procida und Capri schnell "Covid-frei" deklarieren zu können.