Clubs bleiben weiter dicht. Kein Nachtleben mehr auf Mallorca?

"Deutsche Eck" an der Playa de Palma auf Mallorca
"Deutsche Eck" an der Playa de Palma auf Mallorca Copyright -Screenshot- EBU
Copyright -Screenshot- EBU
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Kein Nachtleben auf Mallorca in diesem Sommer, sagt die Regierungschefin der Balearischen Inseln. Die Insel wünscht sich mehr Familien, Sport- und Kultur-Urlauber.

WERBUNG

Touristen auf Mallorca und anderen Baleareninseln müssen sich in diesem Sommer wohl auf einen Urlaub ohne Clubbesuche und Partys einstellen.

Das Nachtleben soll noch geschlossen bleiben und erst dann wieder starten, wenn genug Menschen geimpft sind, sagte die Regierungschefin der Inseln, Francina Armengol, gegenüber deutschen Medien.

Mehr Familien, Sport- und Kultur-Urlauber

Die Bevölkerung auf den Inseln hätte große Opfer gebracht. Durch zu schnelle Öffnungsschritte würde man das Erreichte gefährden. Priorität hat jetzt ein verantwortungsvoller Tourismus.

Man wünsche sich mehr Familien, Sport- und Kultur-Urlauber. Das Nachtleben könne später folgen, aber wahrscheinlich nicht mehr in diesem Sommer.

Mallorca will den Exzesstourismus hinter sich lassen

Die Corona-Pandemie sei auch eine Chance für Mallorca, "den Exzesstourismus hinter uns zu lassen", sagte die Balearen-Präsidenten. "Corona hat uns noch einmal die Notwendigkeit von verantwortungs- und respektvollem Tourismus gezeigt", so Armengol.

Auf den balearischen Inseln, zu denen neben Mallorca auch Ibiza, Formentera und Menorca gehören, habe man angefangen, einen Qualitätstourismus zu entwickeln, mit mehr Respekt vor der Natur und den Eigenheiten der Regionen.

Die Erfahrungen mit der Öffnung für deutsche Touristen seit Ostern seien aber "sehr positiv" gewesen. Seit mehreren Tagen liegt die Inzidenz auf den Balearen unter 25.

Mallorca wurde in Deutschland am 14. März von der Liste der Corona-Risikogebiete gestrichen wurde. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wurde aufgehoben, weil die Zahl der Neuinfektionen dort unter 50 pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gesunken war. Damit wurde der Urlaub auf Balearen wieder ohne Quarantäne bei der Rückkehr möglich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ferieninsel in Flammen: Waldbrände auf Teneriffa weiterhin außer Kontrolle

Sozialistin und Mallorca-Politikerin Francina Armengol ist Spaniens Parlamentspräsidentin

Costa-Chaos: Touristen im Krieg um Sonnenliegen