Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Auf der ISS: "Astro"-Matthias schickt "liebe Grüße an alle in Deutschland"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit DPA
euronews_icons_loading
Auf der ISS: "Astro"-Matthias schickt "liebe Grüße an alle in Deutschland"
Copyright  NASA TV via AP

Herzlich willkommen auf der ISS! Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer und seine 3 Nasa-Kolleg:innen haben am frühen Freitagmorgen nach rund 20 Flugstunden sicher an der Internationalen Raumstation angedockt.

Nach dem Andocken und einer Reihe technischer Arbeitsschritte konnte die Luke geöffnet werden - und Maurer schwebte im blauen Overall mit deutscher Fahne auf dem Oberarm als zweiter Astronaut der Crew nach Kayla Barron und vor Thomas Marshburn und Raja Chari in die Raumstation.

Das neue Team wurde von der auf der ISS stationierten Crew mit Jubel und Umarmungen empfangen, danach posierten alle für Selfies.

Kurz darauf gab es eine offizielle Willkommenszeremonie, zu der auch Nasa-Managerin Kathy Lueders und der Chef der Europäischen Weltraumorganisation Esa, Josef Aschbacher, zugeschaltet waren.

"Es ist so gut, euch zu sehen", sagte Lueders und Aschbacher wandte sich speziell an Maurer. «Wir alle hier bei der Esa sind so stolz auf dich, so aufgeregt, dich auf der Raumstation zu sehen, und wünschen dir ganz viel Glück.» Der Zeitplan des Astronauten sei eng mit wissenschaftlichen Experimenten getaktet, sagte Aschbacher weiter - «aber wir hoffen, dass du auch ein bisschen Zeit haben wirst, die beeindruckenden Blicke auf unseren wunderschönen Planeten Erde zu genießen».

Schon kurz nach der Ankunft habe er einen Blick aus den Kuppel-Fenstern der ISS auf die Erde geworfen, verriet Maurer.

"Der Ausblick ist wunderschön, davon habe ich seit Jahren geträumt." Der Astronaut schickte auch noch einmal "liebe Grüße an alle in Deutschland" von der ISS.

Maurer ist der vierte Deutsche an der Internationalen Raumstation.