Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Verfall der türkischen Lira: Angst vor der Katastrophe in Idlib

Access to the comments Kommentare
Von Yousef Gharibi
euronews_icons_loading
Verfall der türkischen Lira: Angst vor der Katastrophe in Idlib
Copyright  أ ب

Der Verfall der türkischen Währung hat Auswirkungen über die Landesgrenzen hinaus. Der letzte noch von Rebellen kontrollierte Teil Syriens im Nordwesten hatte im Juni 2020 die türkische Lira eingeführt. Man wollte mit dem Schritt die angeschlagene Wirtschaft stabilisieren.

Doch seither hat die türkische Lira 45 Prozent an Wert verloren, allein im letzten Monat waren es mehr als 20 Prozent.

Moustafa Abou-Emad ist Bürger von Idlib und zum Einkaufen auf dem Markt. "Wir waren optimistisch, dass die türkische Lira besser ist als die syrische Währung, weil sie stabil ist. Bei der syrischen Währung gab es viele Schwankungen", sagt er dem Euronews-Reporter.

"Von dem Tag an, an dem die türkische Währung eingeführt wurde, gab es dann einen großen Unterschied zu uns, so dass wir überhaupt nicht profitiert haben. Die türkische Währung ist im Moment nicht stabil. Das hat sich negativ auf den Lebensunterhalt und den Handel ausgewirkt, und jetzt gibt es eine große Stagnation in der Region".

Nach Schätzungen des Vereinten Nationen leben 97 Prozent der Bevölkerung in diesem Gebiet in extremer Armut, was die steigenden Preise für Händler und Käufer noch problematischer macht.

Lebensmittel werden immer teurer

Lebensmittelhändler Abd Alrazik Al-Ali meint: "Wie sollen wir das machen, wie soll man verkaufen? Man braucht zusätzlich jemanden, der die Waren auszeichnet und den Preis anpasst. Der Kunde denkt, dass wir die fallende Währung ausnutzen und nicht, dass die Währungsdifferenz und der Wechselkurs zwischen Dollar und türkischer Lira der Grund ist".

Obwohl türkische Waren auf den syrischen Märkten angeboten werden, müssen die Importe in Dollar bezahlt werden und das führt nach Ansicht von Analysten dazu, dass der Handel zurückgeht.

"Wir können unsere Löhne in dieser Krise in Dollar festlegen, zum Beispiel, indem wir ihren Wert in Dollar nachweisen und den Gegenwert für einfache Transaktionen auf den Märkten in türkischer Lira bezahlen", schlägt Mohamad Al-Bakour vor, der am Economics College in Idlib arbeitet.

Aber bis solche theoretischen Lösungen den einfachen Menschen zugute kommen, kann jedoch einige Zeit vergehen. Viele sind gezwungen, mehrere Jobs zu machen, sofern sie welche finden, oder sich immer tiefer zu verschulden, um das Nötigste zu kaufen.