Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nicht geimpft: Botox-Zwillinge Bogdanoff sterben mit 72 an Covid-19

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP, Le Monde
Die Brüder Bogdanoff waren in Frankreich sehr bekannt - ARCHIV
Die Brüder Bogdanoff waren in Frankreich sehr bekannt - ARCHIV   -   Copyright  AFP

Nur sechs Tage nach seinem Zwillingsbruder Grischka ist auch Igor Bogdanoff im Alter von 72 Jahren in Paris gestorben. Die beiden wurden seit dem 15. Dezember im Krankenhaus Georges-Pompidou wegen Covid-19 behandelt.

Wie Le Monde mit Verweis auf den Brüdern Nahestehende berichtete, waren weder Grischka noch Igor gegen das Coronavirus geimpft. Grischka Bogdanoff starb am 28. Dezember 2021, sein Bruder Igor am 3. Januar 2022.

"Grichka Bogdanoff ist friedlich entschlafen, umgeben von der Liebe seiner Familie und seiner Angehörigen, er ist jetzt bei den Sternen", schrieb seine Familie in einer Mitteilung.

Die beiden unzertrennlichen Zwillinge waren in der französischen Region Gers geboren und hatten Angewandte Mathematik studiert, bevor sie durch TV-Auftritte in Frankreich bekannt wurden. Die beiden machten sich auch selbst über ihr eigenes Aussehen lustig, wollten aber nicht erklären, warum sie ihre Gesichter hatten verändern lassen.

Das Geheimnis ihrer Veränderung

"Igor und ich machen Experimente", sagte Grischka in einem Interview über die Form, die ihre Kinn- und Wangenknochen seit Mitte der 90er Jahre hatten. "Beim Experimentieren gibt es eine Reihe von kleinen Protokollen. Es handelt sich um sehr fortschrittliche Technologien, deshalb bleibt das Geheimnis so lange bestehen".

Igor und Grischka Bogdanoff waren in den 80er Jahren durch ihre Science-Fiction-Sendung "Temps X" auf TF1 in Frankreich berühmt geworden. Darin traten sie in futuristischen Anzügen in einer Raumschiffkulisse auf. Wegen ihrer sehr veränderten Gesichter, die sie selbst als "außerirdisch" bezeichneten, gab es gegen die beiden auch Spott und Hohn. Sie wurden u.a. die "Botox-Zwillinge" genannt.

Nach ihrem Tod fragen einige Internet-Nutzer, wie es sein könne, dass die beiden sich derart haben verändern lassen, aber offenbar die Impfung gegen das Coronavirus ablehnten.

Die beiden Brüder sprachen neben Französisch auch Russisch, Englisch und Deutsch. Ihre Eltern waren Maya Dolores Franzyska Kolowrat-Krakowská mit Verdingungen zum österreichischen Adel und Jura Mikhaïlovitch Ostasenko-Bogdanoff, ein in Spanien aufgewachsener Maler, dessen Eltern aus Russland emigriert waren. Die Bogdanoff-Brüder hatten einen Teil ihrer Kindheit in Bayern verbracht.