Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Einsamkeit im Alter in Staaten der ehemaligen Sowjetunion

Access to the comments Kommentare
Von Nanuka Meshvelashvili
euronews_icons_loading
Einsamkeit im Alter in Staaten der ehemaligen Sowjetunion
Copyright  Photo : Shakh Aivazov (AP)

Ein Park in der georgischen Hauptstadt Tiflis. Der alte Mann kommt hierher, wenn ihm die Decke auf den Kopf fällt. Nodar Ghonikashvili ist 70 und er hat nichts zu tun. Er fühlt sich einsam, wie so viele alte Menschen, nicht nur in Georgien. Sein Enkel hat keine Zeit für ihn.

Nodar Ghonikashvili sagt: “Wenn ich etwas in den Nachrichten höre, dann möchte ich gerne mit jemandem darüber reden. Das ist doch klar. Manchmal hört mein Enkel mir zu, manchmal fragt er auch etwas, aber wir denken doch sehr verschieden. Deshalb bleibe ich lieber allein. Natürlich fühle ich mich einsam. Jeder hat soviel zu tun, alle sind so beschäftigt."

Das ist ein Zentrum für die Älterenin Tiflis. Auch Nodar Ghonikashvili kommt hier ab und zu her. Auf dem Klavier hat seit langem niemand mehr gespielt. Jeden Tag können bis zu 30 Menschen an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. Doch das Problem ist, sagt die Sozialarbeiterin, dass viele nicht mitmachen wollen.

Sozialarbeiterin Inga Chkheidze meint: "Hier in Georgien ist es für alte Menschen nicht so an der Tagesordnung, ein eigenes Geschäft zu haben, oder im Alter noch etwas Neues zu lernen. Sie sagen, was soll ich noch lernen, es lohnt sich doch nicht. Ich bin zu alt um zu arbeiten. Sie wollen sich nicht einmal mehr anständig anziehen."

Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen hat 20 Länder in Zentralasien und Osteuropa untersucht. Von den 65 bis 85 Jährigen gaben 20 Prozent an, an extremer Einsamkeit zu leiden.

Soziologe Iago Katchkatchishvili erklärt: "In den Staaten der ehemaligen Sowjetunion ist die Lage für die ältere Generation wirklich dramatisch. Hier sind die Programme für die Älteren nur wenig entwickelt. Es besteht auch ein großer Unterschied zwischen der Theorie, was die Politik sagt, und was in der Praxis für die Älteren getan wird."

Die Pandemie hat die Einsamkeit der Älteren überall noch verschlimmert.