Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Paris zieht 149 Elektrobusse vorübergehend aus dem Verkehr

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
euronews_icons_loading
Elektrobus vom Typ "Bluebus 5SE" steht in Paris in Flammen, 29.04.2022
Elektrobus vom Typ "Bluebus 5SE" steht in Paris in Flammen, 29.04.2022   -   Copyright  @Alain98487790

149 Elektrobusse in Paris werden vorübergehend aus dem Verkehr gezogen, nachdem am Freitag ein Bus in Flammen aufgegangen war - das zweite Mal innerhalb eines Monats. Diese Zahl entspricht fast einem Drittel der Elektrobusflotte der Stadt. 

Aus dem Bus der Linie 71, der am frühen Freitag im Südosten von Paris in Brand geriet, stiegen dicke schwarze Rauchwolken auf, es verbreitete sich ein starker Geruch nach verbranntem Plastik. Der Busfahrer hatte die anwesenden Fahrgäste zum sofortigen Verlassen des Busses aufgefordert - es wurde niemand verletzt.

30 Einsatzkräfte waren vor Ort, um den Brand zu löschen. Die staatliche Verkehrsgesellschaft RATP hat den Hersteller Bollore gebeten, ein Gutachten zur möglichen Brandursache bei den Bussen vom Typ Bluebus 5SE zu erstellen, auch im Bezug auf eine mögliche Wiederinbetriebnahme.

Bollore selbst teilte in einer Erklärung mit, dass "das gesamte Personal von Bluebus mobilisiert würde,um die Ursache des Unfalls herauszufinden."

Ein ähnlicher Vorfall hatte sich am 4. April auf dem Boulevard Saint-Germain, im Zentrum von Paris, ereignet. Dabei war ein Bus desselben Typs in Brand geraten.

Die Regionalbehörde Ile-de-France Mobilités erklärte, die RATP solle "alles" über die Brände in Erfahrung bringen und "alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen" ergreifen. Der regionale Zweig des Fahrgastverbands FNAUT bezeichnete die Brände als "besorgniserregend" und forderte "rasche Abhilfemaßnahmen seitens des Herstellers".

Die sozialdemokratische Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat den Umweltschutz zu einer Priorität in Paris gemacht, mit Maßnahmen wie dem Ausbau von Grünflächen, Fahrradwegen und Fußgängerzonen in der traditionell autoverdrossenen französischen Hauptstadt. Die Vorfalle könnten einen Rückschlag für die Ambitionen der französischen Hauptstadt bedeuten.

Paris hat seit 2016 einen Bestand von fast 500 Elektrobussen aufgebaut, die von drei verschiedenen Herstellern stammen. Laut der Verkehrsgesellschaft RATP hat es bis zu diesem Jahr "keinen größeren Zwischenfall" gegeben.