Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Brasilien kauft Diesel in großen Mengen von Russland

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Diesel aus Russland für Brasilien
Diesel aus Russland für Brasilien   -   Copyright  AFP

Neben China und Indien kümmert sich auch Brasilien nicht um die Sanktionen des Westens gegen Russland und will in Kürze weitere Geschäfte mit Moskau über den Kauf von Diesel abschließen.

Der brasilianische Außenminister França sagte, Russland sei ein strategischer Partner Brasiliens und werde es bleiben: "Wir verlassen uns stark auf Düngemittel aus Russland und auch aus Weißrussland, und natürlich ist Russland auch ein großer Öl- und Gaslieferant. Fragen Sie mal Deutschland. Oder die anderen Europäer. Natürlich müssen wir sicherstellen, dass wir genug Diesel für die brasilianische Landwirtschaft und natürlich für unsere Auto- und LKW-Fahrer. Deshalb brauchen wir sichere und zuverlässige Lieferanten von Diesel und Russland einer von ihnen."

Brasilien ist weltweit einer der führenden Agrarproduzenten. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro kündigte an, der russische Kraftstoff werde in zwei Monaten in Brasilien ankommen.

Präsident Jair Bolsonaro ist vor der Wahl in Brasilien im Oktober nicht zuletzt deshalb sehr an niedrigen Kraftstoffpreisen gelegen.