EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Fußball-WM: Argentinien und Kroatien vor Duell um Endspieleinzug

Vorbereitung der kroatischen Mannschaft: Borna Sosa mit einem Hüftdrehschuss
Vorbereitung der kroatischen Mannschaft: Borna Sosa mit einem Hüftdrehschuss Copyright Petr David Josek/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Copyright Petr David Josek/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es ist nicht nur der Vergleich Messi gegen Modric: euronews-Mitarbeiter Aadel Haleem blickt voraus. Anpfiff ist an diesem Dienstag um 20 Uhr MEZ.

WERBUNG

Zwischen Jubel und Trauer liegen bis zu 120 Minuten und möglicherweise wieder ein Elfmeterschießen. Argentinien und Kroatien bestreiten an diesem Dienstag um 20 Uhr Mitteleuropäischer Zeit das erste Vorschlussrundenspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Es geht um den Einzug ins Endspiel: Kroatien schaffte das bereits vor vier Jahren, Argentinien schon fünfmal, zuletzt 2014.

Euronews-Mitarbeiter Aadel Haleem blickt voraus: „Hier an der Universität Katar bereitet sich Argentinien auf das Halbfinale gegen Kroatien vor. In einem umkämpfen Viertelfinale mit 18 Gelben Karten gewannen die Argentinier im Elfmeterschießen. Aber der Sieg hatte seinen Preis. Die südamerikanische Mannschaft muss auf die Verteidiger Gonzalo Montiel und Marcos Acuña verzichten. Beide sind gelbgesperrt. Lionel Messi ist noch immer auf der Jagd nach dem Titel, auf den er schon seine gesamte Laufbahn aus ist, den WM-Titel nämlich.

Kroatien setzte sich gegen Brasilien ebenfalls im Elfmeterschießen durch. Nach der bitteren Niederlage flossen bei Brasiliens Neymar Tränen, er schrieb danach, seelisch am Boden zerstört zu sein. Kroatien hofft, dass es Messi ähnlich ergeht, will sich aber nicht nur mit dem 35-Jährigen befassen. Stürmer Bruno Petkovic sagte, man wolle nicht einen Spieler, sondern den gesamten Gegner aufhalten.

Was Kroatien auch tut: Es scheint zu klappen. Von den vergangenen zwölf WM-Spielen hat die Mannschaft elf gewonnen. Die einzige Niederlage gab es 2018 im Endspiel gegen Frankreich."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Super League gegen UEFA: Was kommt jetzt?

EuGH: Verbot der Super League war rechtswidrig

Es gibt mehr Geld: Spaniens Weltmeisterinnen spielen wieder Fußball