Mindestens 34 Tote nach Wintersturm mit extremer Kälte und Stromausfällen in den USA

Access to the comments Kommentare
Von euronews + AP
AP
AP   -   Copyright  Bridget Haslinger/AP

Schneestrum und extreme Kälte in den USA fordern laut US-Medienberichten mindestens 34 Tote. Buffalo im Westen New Yorks: hier war der Sturm so heftig, dass nicht einmal mehr die Rettungsdienste ausrücken konnten. Das Leben in der Stadt ist wortwörtlich eingefroren. Denn nicht nur Sturm, Kälte und Schnee von 2,40 Meter Höhe, sondern auch Stromausfälle bringen die Bewohner und Bewohnerinnen in Existenznot. Mehr als 200 000 Menschen in den östlichen Bundesstaaten sitzen ohne Strom in ihren Häusern fest. Tausende Flüge fielen aus.

 "Der Sturm in Buffalo ist eine Krise epischen Ausmaßes" sagte die Gouverneurin von New York, Kathy Hochul, die aus Buffalo stammt. "Wir befinden uns in einem Krieg. Dies ist ein Krieg von Mutter Natur. Und sie hat uns seit den späten Stunden des Donnerstags mit allem, was sie hat, angegriffen. Und dies wird in die Geschichte eingehen als der verheerendste Sturm in Buffalos langer Geschichte, in der es viele Schlachten zu schlagen gab, viele, viele große Stürme."

Bei eisigem Wind und heftigem Schnellfall war die Lage mancherorts lebensbedrohlich, vor allem rund um die Großen Seen im Nordosten der USA und an der Grenze zu Kanada. Heftige Schneefälle und orkanartige Winde sorgten für Bedingungen auf den Straßen, bei denen Autofahrer durch die extrem eingeschränkte Sicht die Orientierung verlieren können. Viele Menschen saßen in ihren Wohnungen und Autos fest. Das älteste Opfer sei 93 Jahre alt, das jüngste 26. Die Toten seien in Häusern und auf der Straße entdeckt worden, sagte der Geschäftsführer des Erie County, Mark Poloncarz.

Selbst Florida ist betroffen vom Kälteeinbruch. Gefrorerene Leguane liegen auf der Straße. Sie sind durch die niedrigen Temperaturen von Bäumen gefallen. In den meisten Fällen überleben aber die Reptilien, wenn sie in Ruhe gelassen werden, und tauen wieder auf, sobald die Temperaturen wieder steigen.