EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Selena Gomez gegen blöde Kommentare: "Ein bisschen dick, aber das ist mir egal"

Selena Gomez bei den Golden Globes in Beverly Hills
Selena Gomez bei den Golden Globes in Beverly Hills Copyright Jordan Strauss/Invision
Copyright Jordan Strauss/Invision
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez hat sich in einem Video gegen die - vor allem von Männern - geäußerte Kritik an ihrem Aussehen bei ihrem Auftritt bei den Golden Globes verteidigt.

WERBUNG

Nach ihrem Auftritt bei den Golden Globes in Beverly Hills in Kalifornien haben offenbar mal wieder viele Männer blöde Kommentare zur Figur der Sängerin, Produzentin und Schauspielerin Selena Gomez gemacht. Doch die 30-Jährige, die zu der Zeremonie ihre kleine Schwester Gracie Elliott Teefey (9) mitgebracht hatte, hat die Kritik in einem Video abgeschmettert.

Bei den Golden Globes war Selena Gomez für ihre Rolle als Mabel Mora in der Mysteryserie «Only Murders In The Building» nominiert. Beim Fototermin im schulterfreien Abendkleid von Valentino stürmte die kleine Schwester auf den roten Teppich.

Jordan Strauss/Invision
Selena Gomez mit ihrer Schwester Gracie Elliott TeefeyJordan Strauss/Invision

"Ich bin jetzt ein bisschen dick"

Auf ihrem Instagram-Kanal, den 370 Millionen Menschen abonniert haben, sagt Selena Gomez in einem Taxi - offenbar auf der Heimfahrt: "Ich bin jetzt ein bisschen dick, weil ich mich in den Ferien amüsiert habe." 

Dann fragt sie die Schwester: "Ich meine... richtig?" 

"Ja!" antwortet Gracie.

Das Mädchen ist die Halbschwester von Serena Gomez. Die Mutter der beiden, die Filmproduzentin Amanda oder Mandy Teefey, war 16, als die älteste Tochter geboren wurde. 

Das Video macht auch auf TikTok die Runde. 

Und Gomez wird als Vertreterin der "body positive" Haltung gepriesen.

Schon 2018 hatte sich Selena Gomez mit Fotos von einem Urlaub in Australien - wo sie sich nach einer Nieren-Transplantation erholte - gegen Kritik an ihrer Figur und "das unerfüllbare Schönheitsideal der Gesellschaft" zur Wehr gesetzt.

Doku: "Selena Gomez: My Mind & Me"

Ende vergangenen Jahres hat Selena Gomez auch einen Dokumentarfilm produziert - mit dem Titel "Selena Gomez: My Mind & Me". In Interviews spricht sie von der "heilsamen Wirkung", die diese Doku für sie hatte.

Eine Zeit lang hatte sich der Star, der Berichten zufolge unter einer bipolaren Störung leidet, aus den sozialen Medien zurückgezogen.

Unter dem Markennamen "Rare beauty" verkauft Selena Gomez aber auch Kosmetikprodukte - und sie ist zurück auf Instagram und Twitter.

Wie CNN berichtet, antwortet Selena Gomez auf die Frage, ob sie einen Tipp für ihr jüngeres Ich hätte, dass sie eine Pause hätte machen sollen, als sie eine brauchte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Models wütend: Fotos von Spaniens Kampagne für 'Beach-Bodys' von Social Media geklaut - und geändert

Body-Positivity-Kampagne: Der Fauxpas des spanischen Gleichstellungsministeriums

Body Positive-Bewegung: "normale" Frauen werben für mehr Vielfalt in der Modewelt