EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Dürre in Spanien: Gefluteter Kurort taucht aus der Versenkung auf

Die Überreste eines gefluteten Kurorts tauchen durch die Dürre in Spanien aus der Versenkung auf
Die Überreste eines gefluteten Kurorts tauchen durch die Dürre in Spanien aus der Versenkung auf Copyright ESRTVE
Copyright ESRTVE
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Überreste eines gefluteten Kurorts tauchen durch die Dürre in Spanien aus der Versenkung auf.

WERBUNG

Es ist das erste Mal seit mehr als 50 Jahren, dass die Überreste eines royalen Kurorts am Rande des Buendia-Staudamms in der spanischen Region Kastilien-La Mancha wieder sichtbar sind. 

Denn wegen des andauernden Niederschlagsmangels in der Region ist der Wasserstand extrem niedrig: der Staudamm ist gerade mal zu 22 Prozent gefüllt.

Auch andere Wasserspeicher der Region sind betroffen: der durchschnittliche Füllstand liegt bei 37 Prozent. Auch heftige Unwetter in jüngster Vergangenheit konnten nicht dazu beitragen, den Wasserstand wieder zu erhöhen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gefangen in geflutetem Tunnel: Taucher suchen nach Vermissten, 14 Tote gemeldet

Ist die Dürre im Südirak für Massensterben von Fischen verantwortlich?

Hitzewelle und heiße Nächte, zu heiße Nächte in Barcelona