EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Waldbrände auf Rhodos, Korfu, Euböa: Tausende Urlauber warten auf Evakuierung

Tausende Urlauber warten auf Evakuierung
Tausende Urlauber warten auf Evakuierung Copyright Argyris Mantikos/AP
Copyright Argyris Mantikos/AP
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Feuerwehr hat 46 neue Waldbrände auf Rhodos gemeldet. Auch für Teile der griechischen Insel Korfu wurde eine Evakuierung angeordnet.

WERBUNG

Tausende Tourist:innen sitzen auf dem internationalen Flughafen von Rhodos fest und hoffen, die griechische Insel verlassen zu können. In den vergangenen 24 Stunden hat die Feuerwehr 46 neue Waldbrände gemeldet. 

Auf Rhodos tobt den siebten Tag in Folge ein Großbrand. Am Wochenende waren bei einer der größten Evakuierungsaktionen in der Geschichte Griechenlands rund 20.000 Menschen aus dem Südosten der Insel in Sicherheit gebracht worden. 

Viele Menschen verbringen die Nächte auf dem Flughafen. "Sie haben uns zum Flughafen gebracht, sie haben uns gestern Essen und Getränke gebracht und sich wirklich um uns gekümmert", sagt eine britische Touristin, die auf dem Boden des Flughafens geschlafen hat. 

Ein Urlauber aus Österreich beschreibt die Situation als erschreckend, als sich die Feuer dem Hotel näherten. "Besonders die kleinen Kinder hatten Angst. Es herrschte Chaos, und man sah das Feuer und den Rauch." 

Andere mussten ihr Hotel in aller Eile verlassen, ohne zu wissen, wie es mit der Evakuierung weitergeht. "Ich schaute zum Bergkamm von Lardos und sah Flammen. Ich dachte, oh mein Gott, es kommt näher. Dann kam die Polizei mit Blaulicht und rief zu unserem Hotelbesitzer "Holt alle raus", so der britische Tourist John Bancroft. 

Feuer auf Rhodos, Korfu, Euböa, Karystos,Peloponnes

Peter Machen aus Tschechien wurde ebenfalls aus Lardos evakuiert. "Wir konnten nicht ins Hotel kommen, weil die Polizei gesagt hat, dass das nicht geht. Trotzdem haben wir es irgendwie geschafft, dorthin zu kommen, unsere Sachen zu packen und am Strand zu warten, bis jemand kommt."

Einige haben es bereits nach Hause geschafft. Am Sonntag sind Tourist:innen aus Rhodos am Flughafen in Wien gelandet. "Wir haben nur das Wichtigste mitgenommen, unser Hotel ist abgebrannt, wir sind froh, nach Hause zu kommen", sagt Johannes Schabernack. 

Auch für Teile der griechischen Insel Korfu wurde eine Evakuierung angeordnet. Hier war am Sonntag im Norden ein Waldbrand ausgebrochen. In der Nacht zum Montag wurde die beliebte Ferienortschaft Nisaki evakuiert. Boote der Küstenwache brachten rund 1.000 Urlauber:innen und Einwohner:innen in Sicherheit, wie das Staatsfernsehen berichtete.

Nicht nur auf den Inseln Rhodos und Korfu, auch in zahlreichen anderen Regionen sind in Griechenland nach langer Trockenheit Großbrände ausgebrochen. Auch auf der Insel Euböa (auch Evia), bei Karystos, und auf der Halbinsel Peloponnes nahe der kleinen Hafenstadt Egion wurden am Montagmorgen große Brände gemeldet. Auch dort wurden zahlreiche Dörfer evakuiert. Niemand sei bislang verletzt worden, teilte der Rettungsdienst mit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Waldbrände in Griechenland: Unzählige Haustiere müssen evakuiert werden

Massentourismus in Spanien: Gehen die Balearen unter?

Spanischer Tourist von Elefanten in Südafrika totgetrampelt