El Gordo: Hauptgewinn der Weihnachtslotterie über ganz Spanien verteilt

Ziehung der Weihnachtslotterie im Teatro Real von Madrid
Ziehung der Weihnachtslotterie im Teatro Real von Madrid Copyright Paul White/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Christoph DebetsAP, RTVE
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Hauptpreis der spanischen Weihnachtslotterie „El Gordo“ geht an Lose mit der Nummer 88008. Sie wurden von mehr als 200 über ganz Spanien verteilten Lotterieeinahmen verkauft. Ein Zehntellos gewinnt 400.000 Euro.

WERBUNG

Glückliche Besitzer eines Zehntel-Loses der traditionellen spanischen Weihnachtslotterie „El Gordo“ mit der Nummer 88008 können feiern. Sie haben den Hauptgewinn mit jeweils 400.000 Euro oder rund 325.000 Euro nach Steuern gewonnen.

Das Gewinnlos, das in mehreren Serien aufgelegt worden war und in Zehntellose für 20 Euro aufgeteilt ist, wurde in mehr als 200 über ganz Spanien verteilten Lotterieeinnahmen verkauft.

Vom frühen Morgen an schalteten Menschen im ganzen Land Fernsehen, Radio und Internet ein, als Kinder der Madrider Schule San Ildefonso begannen, die Gewinnzahlen der Weihnachtslotterie „El Gordo“ (der Dicke) auszusingen.

Die überaus beliebte Lotterie schüttet in diesem Jahr insgesamt 2,6 Milliarden Euro an Gewinnen aus, einen Großteil davon in Kleingewinnen. Normalerweise kommt es zu Straßen- und Kneipenfeiern, bei denen die Gewinner Sektflaschen entkorken und singen und tanzen.

Die Veranstaltung wird landesweit vom Madrider Opernhaus Teatro Real im Fernsehen übertragen.

Der Kauf von Zehntellosen auf Spanisch „décimos“ genannt, ist in der Vorweihnachtszeit eine große Tradition bei Familien, Freunden, Kollegen sowie in Bars und Sport- und Vereinsvereinen.

Die Gewinnzahlen werden von Kindern der Madrider Schule San Ildefonso ausgerufen. Die Kinder sammelten Bälle mit Losnummern und den dazugehörigen Preisen von zwei riesigen rollenden Trommeln ein. Sie sangen beide Ziffern mit einer rhythmischen Kadenz, die in Spanien jeder kennt.

In den Wochen zuvor hatten sich lange Schlangen vor Lotterieeinnahmen gebildet - vor allem vor denen, die in der Vergangenheit Gewinnlose verkauft hatten.

Bei anderen Lotterien gibt es größere Einzelgewinne, aber die spanische Weihnachtslotterie, die jedes Jahr am 22. Dezember stattfindet, gilt hinsichtlich des Gesamtpreisgelds als die höchstdotierte Lotterie der Welt.

Spanien gründete seine nationale Lotterie 1763 während der Herrschaft von König Carlos III. als Wohltätigkeitsorganisation. Ihr Ziel wurde später die Sanierung der Staatskasse. Sie hilft auch mehreren Wohltätigkeitsorganisationen.

„El Gordo“ gibt es seit dem Jahr 1812. Von Anfang an sangen die Waisen-Kinder von San Ildefonso die Preise.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wer hat gewonnen? Spanische Weihnachtslotterie bringt wieder Millionen unter die Leute

Mit "26.590" das dicke Los gezogen

2,2 Milliarden Euro für Gewinner der spanischen Weihnachtslotterie