EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

"Supercool": Romane Dicko strahlt beim Judo Grand Slam in Kasachstan

Die Gewinnerinnen beim Judo Grand Slam in Astana in Kasachstan
Die Gewinnerinnen beim Judo Grand Slam in Astana in Kasachstan Copyright IJF
Copyright IJF
Von Euronews mit IJF
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Viele Medaillen am letzten Tag des Judo Grand Slam in Astana haben Judoka aus Japan gewonnen.

WERBUNG

Am letzten Tag des Qazaqstan Barysy Grand Slam in Astana sind die Schwergewichte auf dem Tatami und kämpfen um wertvolle Punkte für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft und zu den Olympischen Spielen.

Zahlreiche Fans sind gekommen, um Judo auf höchstem Niveau mitzuerleben.

In der Gewichtsklasse -90kg siegt Yahor VARAPAYEU gegen den deutschen Silbermedaillengewinner Eduard TRIPPEL.

Für Varapayeu ist es der erste Grand-Slam-Sieg seit 2018. Der Vizepräsident des kasachischen Judo-Verbandes, Saken MUSSAIBEKOV, überreicht die Medaillen.

Anna Monta Olek muss sich geschlagen geben

Im Finale der Klasse -78kg trifft Silbermedaillengewinnerin Zhenzhao MA auf die aufstrebende Deutsche Anna Monta OLEK.

Zunächst dachten beide Sportlerinnen, sie hätten einen Treffer gelandet, aber es ist Ma, die das Bein von Olek getroffen hat, und sich den Sieg holt.

Sie freut sich über ihr erstes Grand Slam-Gold seit 2022 und erhält ihre Medaille von Mohammed MERIDJA, dem Direktor für Bildung und Coaching der IJF.

Olympiasieger Aaron Wolf in seinem Element

Ein Mann, den alle sehen wollen, ist Olympiasieger Aaron WOLF aus Japan. Bei -100kg tritt er gegen den Schweizer Daniel EICH an.

Mit seinem Markenzeichen, dem Uchi-mata, setzt sich der 27-jährige Wolf gegen den Judoka vom Jiu-Jitsu- & Judo-Club Brugg durch.

Die Medaillen werden von Weltmeister Maksim RAKOV überreicht.

Aaron Wolf ist begeistert: "Judo ist in Kasachstan sehr populär, und ich freue mich, in einer so lebhaften Atmosphäre antreten zu können."

"Supercool": Romane Dicko aus Frankreich

Zu den Stars an Tag 3 gehört die ehemalige Weltmeisterin Romane DICKO. Die Französin zwingt die Chinesin Xin SU per Armhebel zur Aufgabe.

Und bekommt ihre Medaille von IJF Sportdirektor, Skander HACHICHA.

Die 24-jährige Romane Dicko findet das Turnier in Astasa "supercool", und sie scherzt: "Die Leute rufen Dicko, sie haben eigentlich Disco gesagt, aber das ist okay. Die Kinder haben gejubelt, allen hat dieses Turnier gefallen. Es war das erste Mal für mich, aber nicht das letzte Mal."

Die Tränen von Saito Tatsuru aus Japan

Bei +100kg tritt SAITO Tatsuru gegen den Tadschiken Rakhimov an. Der Japaner zeigt sich bei seinem letzten Kampf vor den Olympischen Spielen in guter Form. Seine Tränen zeigen große Gefühle, die deutlich machen, was dieser Sieg für ihn bedeutet.

Der olympische Silbermedaillengewinner Dr. Askhat ZHITKEYEV ehrt den Gewinner.

Das war's vorerst aus Kasachstan. 

Nächste Woche melden wir uns von der Judo WM aus Abu Dhabi.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Überraschende Siege an Tag 2 beim Kasachstan Judo Grand Slam in Astana

Spektakulärer Auftakt in Astana: Judo Grand Slam in Kasachstan

Finaltag des Grand Slam in Duschanbe: Weltmeister Riner holt Gold