EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Polen: Donald Tusk mobilisiert Wähler vor den Europawahlen

Donald Tusk spricht während einer Kundgebung in Warschau, Polen, am Dienstag, den 4. Juni 2024, vor den bevorstehenden Parlamentswahlen der Europäischen Union.
Donald Tusk spricht während einer Kundgebung in Warschau, Polen, am Dienstag, den 4. Juni 2024, vor den bevorstehenden Parlamentswahlen der Europäischen Union. Copyright Czarek Sokolowski/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Czarek Sokolowski/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Endspurt vor den Europawahlen. Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat die Polen aufgefordert, bei den kommenden Wahlen ihre Stimme für die Sicherheit Europas abzugeben.

WERBUNG

Tausende Anhänger des polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk haben sich vor den Europawahlen zu einer Kundgebung in Warschau versammelt. Tusk sagte, die Wahlen seien entscheidend für die Sicherheit Polens angesichts der zunehmenden Spannungen an der Ostgrenze. Er betonte: "Hören Sie, glauben Sie mir. Dort drüben im Kreml wäre die mögliche politische Eroberung Brüssels wichtiger als die Einnahme von Charkiw. Dieser Kampf darum, wer in Polen regieren wird und jetzt der Kampf darum, wer in Europa regieren wird, ist auch ein Kampf darum, zu verhindern, dass Krieg an unsere Grenzen kommt."

Bei der Kundgebung schwenkten seine Anhänger polnische und EU-Flaggen. Eine Tusk-Anhängerin sagte: "Ich für meinen Teil bin sehr besorgt über den Ausgang dieser Wahlen. Ich persönlich würde sehr gerne bei Europa sein und kann mir keine andere Zukunft vorstellen."

Tausende von Anhängern der EU-freundlichen polnischen Regierung während einer Kundgebung in Warschau, Polen, am Dienstag, den 4. Juni 2024.
Tausende von Anhängern der EU-freundlichen polnischen Regierung während einer Kundgebung in Warschau, Polen, am Dienstag, den 4. Juni 2024.Czarek Sokolowski/Copyright 2024 The AP. All rights reserved

Die Europawahlen finden am 9. Juni statt.

"Schutzschild Ost"

Vor kurzem kündigte Tusk an, dass Polen rund 2,2 Milliarden Euro für das sogenannte "Schutzschild Ost" investieren wird, um die Sicherheit und Abschreckung an der Grenze zu Russland und Belarus zu stärken. Er betonte die Verantwortung des Landes für die Sicherheit Europas.

"Das Ziel des Schildes ist es, das polnische Territorium zu schützen, die Mobilität der gegnerischen Truppen zu erschweren und gleichzeitig diese Mobilität für unsere eigenen Truppen zu erleichtern sowie die Zivilbevölkerung zu schützen", sagte Verteidigungsminister Władysław Kosiniak-Kamysz.

Er betonte, es handele sich um das größte Programm zur Stärkung der NATO- Ostflanke seit 1945. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Europawahlen: Ihr unverzichtbarer Leitfaden für die Wahl, Land für Land

Endspurt vor der Europawahl in den Niederlanden: Um diese Themen geht es

Europawahlen: Unsere Korrespondenten zu den größten Herausforderungen nach der Wahl