EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Jeu, set et match: Alcaraz - Zverev bleibt nur das Silbertablett

Carlos Alcaraz gewinnt die French Open
Carlos Alcaraz gewinnt die French Open Copyright Jean-Francois Badias/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Jean-Francois Badias/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Frank Weinert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es hat nicht sollen sein: Der Hamburger Alexander Zverev muss weiter auf seinen ersten Grand-Slam-Titel warten. In Paris war Carlos Alcaraz zu stark.

WERBUNG

Carlos Alcaraz aus Spanien hat nach einem packenden Match gegen den Deutschen Alexander Zverev zum ersten Mal die French Open in Paris gewonnen. Alcaraz kann seinen Titeln bei den US-Open und in Wimbledon nun auch den Titel in Roland Garros hinzufügen.

Alcaraz besiegte Zverev nach vier Stunden und 19 Minuten mit 6:3, 2:6, 5:7, 6:1 und 6:2. Der 27 Jahre alte Hamburger Zverev wartet damit weiter auf seinen ersten Grand-Slam-Titel. Die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio hat er allerdings gewonnen.

Alcaraz ist damit aufgewachsen, Rafael Nadal dabei zuzusehen, wie er eine Trophäe nach der anderen gewann. Jetzt hat er ihn überholt und ist der jüngste Mann, der auf drei Belägen Major-Titel gewonnen hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bitteres Aus: Zverev muss verletzt aufgeben, Nadal im Finale - vor 14. French Open Sieg?

VIDEO: Alexander Zverev (24) rastet aus und wird disqualifiziert

Letzte Hoffnung Zverev - alle anderen Deutschen in Melbourne schon raus