"Brexit"-Blues in der britischen Wirtschaft

"Brexit"-Blues in der britischen Wirtschaft
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Stimmung der britischen Dienstleister hat sich vor dem Referendum über einen Austritt des Landes aus der Europäischen Union (“Brexit”) deutlich

WERBUNG

Die Stimmung der britischen Dienstleister hat sich vor dem Referendum über einen Austritt des Landes aus der Europäischen Union (“Brexit”) deutlich verschlechtert. Der Einkaufsmanagerindex sei von 53,7 Punkten im Vormonat auf 52,3 Punkte gefallen, so das Markit-Institut. Dies ist der niedrigste Wert seit Februar 2013.

Der Indikator liegt aber immerhin noch über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Allerdings geht es mit ihm seit einige Monaten abwärts, nach 59,5 Punkten im April des Vorjahres.

Experten machen das anstehende Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union für die Verunsicherung verantwortlich. Das Referendum soll am 23. Juni stattfinden.

Is uncertainty over #Brexit damaging the UK economy? https://t.co/XhvEjIRsAn#Europepic.twitter.com/sC7GEh3oJV

— World Economic Forum (@wef) 27 avril 2016

Auch die Industrie hat den Brexit-Blues. Hier signalisierte der Indikator im April sogar einen Rückgang der Wirtschaftsaktivität.

su mit dpa

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wo zahlt die Mittelschicht in Europa die niedrigsten Steuern?

Abwärtstrend hält an: Inflation im Euroraum geht weiter zurück

Millennials werden dank Erbe die "reichste Generation der Geschichte" sein!