EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Exporte treiben Japans Wirtschaftswachstum

Exporte treiben Japans Wirtschaftswachstum
Copyright 
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Japans Handelsbilanz ist positiv, die Konjunktur hat Auftrieb

WERBUNG

Exporte treiben Japans Wirtschaftswachstum an, der Nikkei Index legt deutlich zu. Die Handelsbilanz ist positiv, das Bruttoinlandsprodukt wuchs hochgerechnet um 2,2 Prozent. Im ersten Quartal lag es noch bei 0,7 Prozent. Nach zuletzt negativer Handelsbilanz zog der Export dagegen unter anderem wegen eines gestiegenen Verkaufs von Elektronikbauteilen um zwei Prozent an. Weiter hilft, das der Wert der Einfuhren sank, Japan pofitiert von einem starken Yen, der die Einfuhren deutlich billiger macht. Als positive verstärkung kommen noch die fallenden Energie- und Rohstoffpreise dazu.

Die privaten Konsumausgaben, die in Japan zu 60 Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes beitragen, konnten leicht zulegen – allerdings fiel das Plus mit 0,1 Prozent minimal aus und lag unter dem Vorquartalswert. Die Arbeitslosigkeit fiel im September um 0,1 Punkte auf 3 Prozent.

Nikkei up by exporters shares on the background of yen weakness https://t.co/avfQj0J0TN#Nikkei225#Rise#Yen#currency#News#Daily#Reviewpic.twitter.com/j5cCgrO4kF

— Trade24 (@Trade_24) 14. November 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

China: "Möglichst bald eine Freihandelszone im asiatisch-pazifischen Raum schaffen"

Deutsche Wirtschaft erholt sich: BIP im ersten Quartal 2024 gestiegen

Trotz Gegenwind für Green Deal: EU-Wirtschaftskommissar bedauert nichts