Keine Trendwende: Arbeitslosenzahl in den USA steigt auf 22 Millionen

Virus Outbreak Theme Parks
Virus Outbreak Theme Parks Copyright John Raoux/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Noch im Februar lag die Erwerbslosenquote in den USA bei 3,5 Prozent, das war der niedrigste Stand seit mehreren Jahrzehnten.

WERBUNG

Die Arbeitslosigkeit in den USA schießt weiter nahezu ungebremst in die Höhe. Durch die Coronakrise ist die Erwerbslosenquote innerhalb eines Monats auf deutlich über zehn Prozent gestiegen, laut Experten womöglich bis auf 14 Prozent.

Zwar verloren in der vergangenen Woche etwas weniger Menschen ihren Job als in den beiden Vorwochen, insgesamt stieg die Arbeitslosenzahl allerdings auf über 22 Millionen.

Noch im Februar lag die Erwerbslosenquote bei gerade einmal 3,5 Prozent - dem niedrigsten Wert seit mehreren Jahrzehnten.

Wie auch anderenorts, leidet die große Mehrheit der rund 330 Millionenn Amerikaner unter den Ausgangsbeschränkungen.

US-Präsident Donald Trump will ab Mai wieder stufenweise zur Normalität zurückkehren und hofft, dass die US-Wirtschaft dann "wie eine Rakete" durchstarten werde. Viele Experten glauben, dass eine wirtschaftliche Erholung erst im kommenden Jahr in Sichtweite ist.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

VIDEO: Trump (73) ohne Maske in der Maskenfabrik

"Aufstehen und zur Arbeit gehen!" Streit um Trumps Öffnungsplan

Trump will beim Coronavirus das Sagen haben - 10.000 Tote in New York