"On Air"-Show zum Auftakt der Euronews-Wahlberichterstattung: Exklusive Umfrage zur Europawahl

euronews event
euronews event Copyright Jean-Francois Badias/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Copyright Jean-Francois Badias/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Jeremy Fleming-Jones
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

🇪🇺 "Euronews On Air" bildet den Auftakt der Wahlberichterstattung des paneuropäischen Nachrichtensenders - mit den Ergebnissen einer in 18 Ländern durchgeführten, exklusiven Meinungsumfrage.

WERBUNG

Euronews wird am Dienstag, dem 19. März, seine Berichterstattung über die Europawahlen mit Live-Ausgaben seiner wichtigsten TV-Sendungen bei einer großen Veranstaltung in Brüssel beginnen. Dabei werden die Ergebnisse einer exklusiven, von IPSOS durchgeführten Merinungsumfrage veröffentlicht. Außerdem feiert euronews die Eröffnung seiner zentralen Nachrichtenredaktion in der europäischen Hauptstadt.

Mehr als 500 Gäste werden an "Euronews On Air" teilnehmen und die Produktion von zwei Sonderausgaben der Talkshow "The Global Conversation" verfolgen. Im Vorfeld der Europawahl wird Moderatorin Shona Murray mit dem Präsidenten des Europäischen Rates Charles Michel über den Status quo und die Zukunftsaussichten der EU im globalen Kontext des Krieges mit der Ukraine diskutieren. Ähnliche Themen sowie die Prioritäten für die nächste Amtszeit der EU-Exekutive werden von Moderatorin Sasha Vakulina im Gespräch mit Kommissionsvizepräsident Margaritis Schinas angesprochen.

Die wichtigsten Wahlkampfthemen und die Position Europas in der Welt werden in einer Sonderausgabe der Talkshow Brüssel, meine Liebe? im Mittelpunkt stehen. Méabh Mc Mahon wird mit den Europaabgeordneten Abir Al-Sahlani, Marc Botenga, Gwendoline Delbos-Corfield, Michiel Hoogeveen, Peter Liese und Juan Fernando López Aguilar diskutieren, die eine Vielzahl von Fraktionen im EU-Parlament vertreten.

Wirtschaftsredakteurin Angela Barnes wird den CEO von Barclays Europe, Francesco Ceccato, in einer neuen Produktion von The Big Question, der Interviewshow von Euronews, die die Welt der Wirtschaft unter die Lupe nimmt, befragen.

Exklusive erste Hochrechnung der Sitze aus einer länderübergreifenden Umfrage

Am Abend wird die erste Hochrechnung der Sitze im Europäischen Parlament veröffentlicht, die auf einer exklusiven, von Euronews in Auftrag gegebenen IPSOS-Umfrage beruht, die in 18 europäischen Ländern durchgeführt wurde. Die Ergebnisse werden einen einzigartigen Einblick in die Absichten der Wählerinnen und Wähler zu Beginn des Wahlkampfes geben und die Themen aufzeigen, die die Wahlberechtigten bewegen.

Gäste sowie Rednerinnen und Redner werden auch die Eröffnung der neuen Euronews-Zentrale im Herzen des Europaviertels mit einem Empfang feiern, bei dem die belgische Musikerin DJane Laura De Greef auftritt.

Der neue Euronews-Hauptsitz vereint die einzigartigen, vielschichtigen digitalen und TV-Journalismus- und Produktionsteams von Euronews in einer der größten Redaktionen der europäischen Hauptstadt, darunter auch das neue EU-Politikteam des Senders.

Das Büro wird der Dreh- und Angelpunkt für die 360-Grad-Berichterstattung des Senders über die bevorstehenden Europawahlen sein. Engagierte Fernseh- und Webjournalistinnen und -journalisten auf dem gesamten Kontinent sind mobilisiert und Euronews nutzt seine 30-jährige Erfahrung, um ein hochaktuelles Erlebnis zu liefern, das die vielfältige, mehrsprachige europäische Wählerschaft widerspiegelt.

Es steht viel auf dem Spiel, wenn rund 400 Millionen Wahlberechtigte inmitten globaler Konflikte und wirtschaftlicher Turbulenzen ihre Optionen abwägen. Die Berichterstattung von Euronews wird eine einzigartige Linse bieten, durch die die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Kontinent mit den politisch Verantwortlichen, Vordenkern und Industriellen zu brisanten Themen wie Energie, Klima, Gesundheit, Migration und Sicherheit debattieren.

Die Wahlberichterstattung von Euronews wird mit einem Sonderprogramm am Wahltag abgeschlossen, an dem Sie die Ergebnisse verfolgen und eine umfassende Analyse der Auswirkungen und Folgen im Fernsehen, auf der Website, in der App, auf Youtube, in den sozialen Medien und per Messenger liefern.

Schalten Sie am 19. März ab 17 Uhr hier ein, um den Livestream von "Euronews on Air" zu sehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Was macht die Europäische Kommission?

Was macht der Europäische Rat?

Welche Vergünstigungen haben Abgeordnete im EU-Parlament? | Fragen & Antworten