EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Waffenstillstand? Gaza-Verhandlungen Thema beim Weltwirtschaftsforum in Riad

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Riad standen Gaza-Gespräche im Mittelpunkt.
Auf dem Weltwirtschaftsforum in Riad standen Gaza-Gespräche im Mittelpunkt. Copyright AP/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Copyright AP/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von Diana Resnik mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Beim Weltwirtschaftsforum in Riad stehen Gespräche über den Krieg in Gaza im Fokus. Kann ein Waffenstillstand erreicht werden?

WERBUNG

Der saudi-arabische Außenminister Prinz Faisal bin Farhan Al Saud und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell haben auf dem Weltwirtschaftsforum in Riad über einen möglichen Waffenstillstand in Gaza und die Freilassung der israelischen Geiseln gesprochen.  

Der saudische Außenminister befürchtet, dass sich der Krieg zwischen Israel und der Hamas über das Westjordanland ausbreiten könnte.

Die einzige Lösung ist, dieses Land zu teilen.
Josep Borrell
EU-Außenbeauftragter

Borrell zog Parallelen zum Krieg in der Ukraine: "Mir wurde gesagt, Geografie spielt keine Rolle mehr. Globalisierung, blah, blah, blah. In der Ukraine wird um das Land gekämpft. Und hier in Gaza kämpfen zwei Völker um dasselbe Land. Und die einzige Lösung ist, dieses Land zu teilen."

Abbas will eine politische Lösung

Der Palästinensische Präsident Mahmoud Abbas will eine politische Lösung. Sein Land müsse im Rahmen einer internationalen Konferenz in einen unabhängigen palästinensischen Staat vereint werden. Abbas forderte eine sofortige Beendigung des Krieges in Gaza sowie eine unverzügliche Versorgung der Palästinenser mit lebenswichtigen Nahrungsmitteln.

Indes hat die USA gegen die von Israel geplante militärische Aktion in Rafah Stellung bezogen. US-Präsident Joe Biden warnte, dass die künftige Unterstützung der USA für Israel im Krieg von der raschen Umsetzung neuer Maßnahmen zum Schutz der Zivilbevölkerung und der Mitarbeiter von Hilfsorganisationen abhänge.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pro-Palästina-Proteste an US-Hochschulen weiten sich aus

Israels Beschuss von Gaza am Montag - Immer mehr Leichen in Massengrab in Chan Junis entdeckt

Ergreifende Aufnahme aus Gaza gewinnt World Press Photo 2024