EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

OpenAI stellt neues KI-Modell ChatGPT-4o mit unheimlich menschlichem Sprachassistenten vor

 Das OpenAI-Logo erscheint auf einem Mobiltelefon vor einem Computerbildschirm mit binären Zufallsdaten, Donnerstag, 9. März 2023, in Boston.
Das OpenAI-Logo erscheint auf einem Mobiltelefon vor einem Computerbildschirm mit binären Zufallsdaten, Donnerstag, 9. März 2023, in Boston. Copyright Michael Dwyer/Copyright 2023 The AP.
Copyright Michael Dwyer/Copyright 2023 The AP.
Von Pascale Davies
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

OpenAI hat ein neues ChatGPT-Modell mit einem verbesserten Sprachassistenten -und es gibt erstmals kostenlosen Zugang zu benutzerdefinierten Chatbots.

WERBUNG

OpenAI bringt ein neues Modell heraus, das allen Nutzern und Userinnen die gleiche Intelligenz bietet, auch in der kostenlosen Version von ChatGPT. Der Sprachassistent ist offenbar genauso gut wie Amazons Alexa.

In seinem so genannten "Frühlings-Update" hat OpenAI sein neues ChatGPT-4o-Modell in einem sogenannten Mainstream-Live-Event am Montag vorgestellt.

Mira Murati, Chief Technology Officer von OpenAI, erklärte den Teilnehmenden, dass die neue künstliche Intelligenz viel schneller ist als das frühere ChatGPT-4-Modell und dass darin Text, Video und Audio verbessert sind.

"Es ist ein großer Schritt nach vorne, was die Benutzerfreundlichkeit angeht", sagte sie und demonstrierte, wie das neue Modell ihre Sätze auf Italienisch sofort übersetzen konnte.

Was kann ChatGPT-4o noch?

Auf der vielbeachteten Veranstaltung wurde auch ein Sprachmodus gezeigt, der Körperbewegungen lesen kann, z. B. wie schwer jemand atmet, und der auf Wunsch verschiedene emotionale Stile erzeugen kann, darunter eine Roboter- oder Gesangsstimme.

Er antwortet auch sehr menschlich auf Kommentare, so reagiert das Programm auf ein Kompliment, dass er "nützlich und erstaunlich" sei: "Oh, hör auf, da werde ich ganz rot".

"Mit einem Computer zu sprechen hat sich für mich nie wirklich natürlich angefühlt; jetzt schon. Mit der (optionalen) Personalisierung, dem Zugang zu Ihren Informationen, der Möglichkeit, in Ihrem Namen zu handeln und vielem mehr, sehe ich eine aufregende Zukunft, in der wir Computer für viel mehr Dinge als je zuvor nutzen können", schreibt Sam Altman, CEO und Mitbegründer von OpenAI, in einem Blog.

"Möchtest du den Grund für deine gute Laune teilen?"

Im Gegensatz zu früheren Versionen können die Nutzerinnen und Nutzer das Modell unterbrechen - und es kann in Echtzeit antworten, wodurch die Zeitverzögerung von 2-3 Sekunden wegfällt.

ChatGPT ist jetzt auch in der Lage, Emotionen zu erkennen, indem es durch die Kamera in ein Gesicht blickt. In der Demo wurde ein lächelndes Gesicht gezeigt, und die KI fragte: "Möchtest du den Grund für deine gute Laune teilen?"

ChatGPT bringt auch eine Desktop-App mit Sprach- und Sehfunktionen auf den Markt.

Für alle verfügbar und schneller

Eine weitere wichtige Neuerung ist, dass das Modell über die Programmierschnittstelle (API) für künstliche Intelligenz zugänglich gemacht wird, was bedeutet, dass Entwickler ihr Modell zu einem um 50 % niedrigeren Preis und doppelt so schnell erstellen können.

ChatGPT-4o ist außerdem in 50 Sprachen verfügbar und deckt damit 97 Prozent der Weltbevölkerung ab.

Datenschutz und Ethik?

OpenAI hat sich auf der Präsentation nicht dazu geäußert, ob es die Nutzerdaten schützen wird. In früheren Versionen konnte ChatGPT Ihre Unterhaltungen für das Training verwenden, sofern Sie sich nicht dagegen entschieden haben.

Generative KI ist wegen Verzerrungen und KI-Halluzinationen (falsche und irreführende Antworten) in die Negativ-Schlagzeilen geraten. Das Unternehmen hat nicht erwähnt, ob und wie es dies in dem neuen Modell verbessern wird.

OpenAI verwendet derzeit eine Methode namens "Reinforcement Learning from Human Feedback" (RLHF), bei der Menschen die Antworten des Chatbots auf Verzerrungen überprüfen.

Wann wird es verfügbar sein?

Laut OpenAI wird ChatGPT-4o in den kommenden Wochen für ChatGPT-Nutzer verfügbar sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Neues Testgerät für Hautkrebs hat großes Potenzial

Elon Musk meint, der Mensch habe bald nur 1 % der Intelligenz der KI

Kreative Workshops sollen die Generation Z für die Europawahlen begeistern