EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erster Auftritt: Prinzessin Kate zeigt sich bei Trooping the Colour

King Charles III. mit Königin Camilla, Kate, Prinzessin von Wales und anderen Royals auf dem Balkon des Buckingham Palace, 15. Juni 2024.
King Charles III. mit Königin Camilla, Kate, Prinzessin von Wales und anderen Royals auf dem Balkon des Buckingham Palace, 15. Juni 2024. Copyright Alberto Pezzali/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Alberto Pezzali/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Christoph Debets mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Großbritannien veranstaltete am Samstag eine große Geburtstagsparade für König Charles III., eine Militärparade, die den ersten öffentlichen Auftritt der Prinzessin von Wales seit ihrer Krebsdiagnose Anfang des Jahres markierte.

WERBUNG

Am Ende der Geburtstagsparade für King Charles gesellte sich die Prinzessin von Wales zu anderen Mitgliedern der königlichen Familie auf den Balkon des Buckingham Palace. Die Familie und die Menschenmengen vor dem Palast beobachteten einen Vorbeiflug von Kampfflugzeugen zum Abschluss der Feierlichkeiten zum offiziellen Geburtstag des Monarchen.

 Kate, Prinzessin von Wales, hatte am Freitag bekanntgegeben, dass sie an den königlichen Geburtstagsfeierlichkeiten teilnehmen werde, nachdem sie Fortschritte bei ihrer Krebs-Behandlung gemacht habe. Im März hatte sie mitgeteilt, dass sie sich einer Chemotherapie gegen eine nicht näher bezeichnete Form von Krebs unterziehe.

Die Teilnahme an Trooping the Colour war ihr erster öffentlicher Auftritt seit Dezember.

„Ich mache gute Fortschritte, aber wie jeder, der eine Chemotherapie durchmacht, weiß, gibt es gute und schlechte Tage“, hieß es in der Erklärung. Kate fügte hinzu, dass ihr „noch ein paar Monate“ Behandlung bevorstünden.

 Die 42-jährige Prinzessin begab sich mit ihren Kindern George (10), Charlotte (9) und Louis (6) in einer Pferdekutsche vom Buckingham Palace über die Prachststraße Mall zur Horse Guards Parade, dem zeremoniellen Paradeplatz im St. James’s Park, der Schauplatz der alljährlichen Trooping the Colour am offiziellen Geburtstag des Königs im Juni ist.

Kate im Designerkleid von Jenny Packham

Passanten jubelten, als sie einen Blick auf Kate erhaschten, die ein weißes Kleid der Designerin Jenny Packham und einen breitkrempigen Hut von Philip Treacy trug.

 Die Prinzessin von Wales verfolgte die Zeremonie mit ihren Kindern vom Fenster eines Gebäudes mit Blick auf die Horse Guards Parade. Louis gähnte an einmal laut, beobachtete die Zeremonie aber die meiste Zeit aufmerksam.

In Kates Erklärung hieß es, dass die Prinzessin „noch nicht über den Berg“ sei. Von Seiten der Royals verlautete, dass der Auftritt am Samstag keine vollständige Rückkehr ins öffentliche Leben einläute.

Trooping the Colour - Royaler Großevent

Jedes Jahr im Juni zieht Trooping the Color große Menschenmengen an.

Pferde, Musiker und Hunderten von Soldaten in Gala-Uniform marschieren vom Buckingham Palace zur Horse Guards Parade.

 Kates Ehemann, Prinz William, ritt in Militäruniform zu der Zeremonie, bei der Truppen in ihren Gala-Uniformen  mit ihrer Regimentsflagge, der „Colour“ am Monarchen vorbeiparadieren. Die Darbietung von Präzisionsmarsch und Marschmusik stammt aus der Zeit, als die Flagge eines Regiments ein wichtiger Bezugspunkt im Gewühl einer Schlacht war.

 King Charles, der ebenfalls wegen einer nicht näher bezeichneten Krebsform behandelt wird, reiste in einer Kutsche mit Königin Camilla, anstatt wie letztes Jahr zu Pferd. Der König inspizierte die Truppen von einem Podium auf dem Paradeplatz aus und salutierte, als Eliteregimenter der Foot Guards, des Wachbataillons, vorbeimarschierten.

Die fünf Regimenter des Wachbataillons, der Foot Guards, führen abwechselnd ihre Farbe vor, und dieses Jahr war eine Kompanie der Irish Guards an der Reihe, deren Ehrenoberst Prinzessin Kate ist. Die Truppen in scharlachroten Uniformen und Bärenfellmützen wurden von ihrem Maskottchen, einem irischen Wolfshund namens Seamus, auf den Paradeplatz geführt.

Der 75-jährige König hatte im Februar seine Krebserkrankung bekanntgegeben und sich erst vor Kurzem wieder seinen öffentlichen Pflichten zugewandt. Vergangene Woche nahm King Charles an Gedenkfeiern zum 80. Jahrestag des D-Day, der Invasion der Alliierten des von den Nazis besetzten Europa am 6. Juni 1944, teil.

Warum feiert King Charles seinen Geburtstag nicht im November?

Eine der vielen Eigenheiten des königlich britischen Protokolls ist, dass der König nicht am Samstag, sondern im November Geburtstag hat. Wie seine Mutter, Königin Elizabeth II. vor ihm, begeht Charles aber am zweiten Samstag im Juni offiziell Geburtstag. Das Datum wurde gewählt, weil das Wetter im Allgemeinen gut ist, obwohl der frühe Sonnenschein an diesem Samstag aber einem stürmischen, regnerischen Tag in London wich.

WERBUNG

Regen hält sich zurück

Der Regen hielt sich während des größten Teils der Zeremonie zurück. Aber als die versammelten Truppen die königlichen Kutschen zurück zum Buckingham Palace eskortierten begann es strömend zu regnen. Dies hinderte die durchnässte, aber begeisterte Menge nicht, ihrem Jubel Ausdruck zu geben.

Die Fans des Königshauses in Regenmänteln und mit Regenschirmen hatten sich bereits mehrere Stunden vor dem Beginn entlang der Strecke versammelt, zusammen mit einer Handvoll monarchiefeindlicher Demonstranten, die „Nicht mein König“ skandierten.

Auch Chaospferde bei Parade dabei

Den Zuschauern wurde eine Darbietung voller Pomp und Präzision geboten, an der 1.400 Soldaten, 250 Militärmusiker und mehr als 200 Pferde beteiligt waren. Zu den teilnehmenden Pferden gehörten Trojan, Tennyson und Vanquish, drei der fünf Militärpferde, die im April für Chaos sorgten, als sie durchgingen und frei durch die Londoner Innenstadt rannten.

Die Pferde waren am 24. April bei Routineübungen in der Nähe des Buckingham Palace durch den Lärm einer nahe gelegenen Baustelle aufgeschreckt worden und brachen aus. Bei ihrem Galopp durch die Straßen der Hauptstadt krachten sie in Fahrzeuge und verursachten während der morgendlichen Rushhour Chaos.

WERBUNG

Die Armee sagt, die anderen beiden Pferde erholen sich gut und werden voraussichtlich ebenfalls wieder in den Dienst zurückkehren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erster öffentlicher Auftritt von Kate Middleton nach Krebsdiagnose bei der Geburtstagsparade des Königs

Weltweite Sympathiebekundungen für Kate, Prinzessin von Wales, nach Krebs-Outing

"Trooping the Colour": Queen feiert 93.