Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Vietnamesische Suppe: Das Geheimnis einer guten Pho liegt im Knochen

Vietnamesische Suppe: Das Geheimnis einer guten Pho liegt im Knochen
Copyright  euronews
Von Evan Bourke, Sabine Sans

In den Vereinigten Arabischen Emiraten leben über 5000 vietnamesische Staatsangehörige und Menschen vietnamesischer Abstammung. Ihre Kultur und ihre Liebe zum Essen prägen die Küche in Dubai.

Jumeirah Lakes Towers (besser bekannt als JLT) ist eines der beliebtesten Feinschmecker-Viertel im Emirat. Dort findet man eine der drei Filialen von Vietnamese Foodies, dem Unternehmen von Lily Hoa Nguyen. Eines der beliebtesten nationalen Gerichte auf ihrer Speisekarte ist Pho - eine traditionelle Suppe der vietnamesischen Küche. Die Köchin erklärt euronews, wie wichtig sie für die Vietnamesen ist.

"Die Vietnamesen können ohne Pho nicht leben! Das ist ein Gericht, das man überall auf der Welt findet, wo es Vietnamesen gibt", erklärt sie.

Viele der verwendeten Zutaten stammen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, z. B. Minze und Koriander. Um das Gericht jedoch so authentisch wie möglich zuzubereiten, importiert die Chefin viele Gewürze direkt aus Vietnam, wie Kardamom, Zimt und Sternanis. Lily Hoa Nguyen meint: "Dadurch hat das Gericht genau den gleichen Geschmack wie in Vietnam."

Der Geschmack der Pho-Suppe im Norden Vietnams ist eher schlicht. Im Gegensatz dazu ist die Pho im Süden voller Aromen. Lily Hoa Nguyen kommt aus der Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden, sie mag "viel Textur, Farbe und Geschmack" in ihrem Essen.

Der Schlüssel zu einer guten Pho liegt in der Brühe. Im Norden werden die Knochen, die für die Brühe verwendet werden, nicht geröstet. Dadurch ist die Brühe weniger braun. Lily Hoa Nguyen erklärt, dass die Wahl der Knochen für die Brühe entscheidend ist und den Geschmack verbessern kann. Sie sagt: "Verwenden Sie nicht einfach irgendeinen Knochen. Sie sollten einen Haxenknochen verwenden, der mehr Knochenmark enthält. Dadurch erhält die Brühe einen besseren Geschmack."

Wenn Sie zum ersten Mal eine Pho kochen, empfiehlt die Chefin, den häufigen Fehler zu vermeiden, nicht genügend Knochen für die Brühe zu verwenden. Sie fügt hinzu: "Mehr Knochen verleihen der Brühe einen intensiveren Geschmack."

Pho Bo Chin-Rezept (für 4 Personen)

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten:

1 kg Rinderhaxe ohne Knochen, 3 l Rinderbrühe (Rezept für Brühe siehe unten), 2 Zimtstangen, 1 Esslöffel Koriandersamen, 1 Esslöffel Zucker, 2 Teelöffel Salz, 2 Esslöffel Fischsauce, 0,5 kg trockene Reisnudeln (Reisstäbchen), 2 Esslöffel gehackte grüne Zwiebeln, 200 g Bohnensprossen zum Garnieren, eine Handvoll Thai-Basilikum sowie eine Handvoll Sägezahnkoriander als Beilage.

Zubereitung:

3 Liter Rinderbrühe aufkochen. 1 kg Rinderhaxe in die Rinderbrühe geben und 1 Stunde bei mittlerer Hitze kochen, bis sie gerade gar, aber nicht zu weich ist. Das Fleisch herausnehmen und in 3 Millimeter dünne Scheiben schneiden. Die Gewürze (Zimt, Koriandersamen) in einer heißen Pfanne 2 Minuten lang rösten, damit sie ihr Aroma entfalten. Geben Sie die Gewürze in einen Teebeutel und legen Sie ihn in die Brühe. Hinweis: Diesen Schritt sollten Sie erst 30 Minuten vor dem Servieren durchführen. Zum Schluss würzen Sie die Brühe mit schwarzem Pfeffer, Salz und Fischsauce.

Kochen Sie die Reisnudeln nach den Anweisungen auf der Packung. Nach dem Servieren die Nudeln aufwärmen und mit der kochenden Brühe übergießen. Mit Fleischscheiben, gehackten Frühlingszwiebeln und Sojasprossen garnieren und mit Thai-Basilikum an der Seite kochend heiß servieren. Guten Appetit!

Rindfleischbrühe (für 4 Personen) für Pho

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 8 bis 14 Stunden (maximal 14 Stunden)

Zutaten:

1 kg Rinderknochen, 1 große braune Zwiebel, ein Stück Ingwer (etwa 20 g), 3 Sternanis, 2 schwarze Kardamome, 1 Teelöffel Salz, 3 Liter Wasser.

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und waschen. Grob in große Stücke hacken. Den Ingwer anbraten, dann die verbrannte Haut abziehen und leicht zerdrücken. Den Sternanis und den Kardamom rösten. Die Rinderknochen im Ofen 1 Stunde lang bei 200 Grad Celsius rösten. In einem mittelgroßen Topf die gerösteten Rinderknochen, Wasser, Zwiebel, Ingwer, Sternanis und Kardamom zum Kochen bringen und die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren. Salz hinzufügen und 6 Stunden lang köcheln lassen. Abkühlen lassen und vor dem Gebrauch abseihen.