Eilmeldung

Käse, Wein, Autos und ein langer Atem - EU und Japan wollen freieren Handel

Käse, Wein, Autos und ein langer Atem - EU und Japan wollen freieren Handel
Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union ist bereit, ihre Zölle auf Autos abzuschaffen, wenn "Japan" seinen Agrarsektor liberalisiert, so EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström laut Medienberichten (“Kyodo News”) zum Auftakt einer neuen Verhandlungsrunde – der 14. – über ein Freihandelsabkommen in Tokio.

Die Positionen sind in vielen Bereichen immer noch weit voneinander entfernt, was die Verhandlungen bis weit ins nächste Jahr schiebt

Bei den Verhandlungen sucht Tokio vor allem nach einem Ende von 10 Prozent EU-Zoll auf japanische Autos. Brüssel will die EU-Exporte durch geringere japanische Zölle auf Agrarprodukte wie Schweinefleisch, Käse und Wein ankurbeln.

„2015 ist das Zieldatum für die Vereinbarung“, hatte Japans Regierungschef Shinzo Abe in Brüssel gesagt, das war vor eineinhalb Jahren. Dazu Malmström aktuell: “Die Positionen sind in vielen Bereichen immer noch weit voneinander entfernt, was die Verhandlungen bis weit ins nächste Jahr schiebt.”

Anfang Oktober hatten Japan, den Vereinigten Staaten und 10 anderen pazifischen Ländern die Trans-Pacific Partnership (TPP)vereinbart. Danach erlässt Japan die Zölle auf 95,1 Prozent der landwirtschaftlichen, industriellen und anderen Importprodukte. Die anderen Länder eliminieren fast alle Importzölle.

su

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.