EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Bären in finnischem Zoo beenden Winterruhe

Vor ihrer Winterruhe fressen sich Braunbären eine Fettschicht an
Vor ihrer Winterruhe fressen sich Braunbären eine Fettschicht an Copyright REUTERS
Copyright REUTERS
Von Claudia Wiggenbröker
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die beiden Braunbär-Weibchen im Zoo Helsinki haben ihre Winterruhe beendet. Braunbären ruhen zwischen 150 und 200 Tagen während der kalten Jahreszeit - sie fallen aber in keinen tiefen Winterschlaf.

WERBUNG

Die Braunbären im Zoo Korkeasaari in Helsinki haben ihre Winterruhe beendet. Dieses Jahr ließen sie sich allerdings mehr Zeit als im letzten Winter: Da trauten sich die pelzigen Gesellen bereits Mitte Februar aus ihrem Unterschlupf.

Der finnische Tierpark hält insgesamt zwei Braunbären. Die Weibchen sind elf und und 16 Jahre alt.

Winterschlaf? Ein Trugschluss

Bären sind bekannt für ihren Winterschlaf. Das ist allerdings ein Trugschluss: Zwar ruhen Braunbären zwischen 150 und 200 Tagen während der kalten Jahreszeit - sie fallen aber in keinen tiefen Winterschlaf. Der ist eher kleineren Säugetieren wie Igeln vorbehalten.

Dennoch fressen sich die Bären eine Speckschicht an, bevor sie sich zur Winterruhe legen. Während dieser müssen sie dann weder fressen, noch anderen körperlichen Bedürfnissen nachkommen.

In der freien Wildbahn suchen sie sich Felshöhlen als Unterschlupf oder graben selbst Zufluchtsorte unter Wurzelstöcken.

Weitere Quellen • WWF, Vier Pfoten, Bärenwald Müritz

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Eine kleine Sensation: Wombat-Baby "Apari" ist da

Schlamm drüber: Jugendclub Lindenau gewinnt WM im Sumpf-Fußball

Sonnensturm trifft Erde und erzeugt atemberaubende Polarlichter