Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

China: USA starten "größten Handelskrieg" der Geschichte

China: USA starten "größten Handelskrieg" der Geschichte
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. US-Präsident Trump verhängt Strafzölle auf chinesische Importe.

China reagiert mit ähnlichen Sonderabgaben auf Einfuhren aus den USA. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström warnt vor einem Handelskrieg, den niemand gewinnen kann.

Dazu der französischen Außenminister Jean-Yves Le Drain:

"Wir müssen darüber reden, wir müssen darüber diskutieren. Es gibt einen Platz dafür, nämlich die WTO. Trump verweigert sich diesen Gesprächen. Es ist ein gefährliches Spiel. Dies ist noch kein Handelskrieg, aber es sieht ähnlich aus".

Um Mitternacht Washingtoner Zeit traten die Sonderabgaben der USA von 25 Prozent auf Importe aus China im Wert von 34 Milliarden US-Dollar in Kraft.

Sofort danach sind die chinesischen Strafzölle wirksam geworden,