Eilmeldung

Eilmeldung

Feuer auf griechischer Fähre: alle sicher von Bord

Sie lesen gerade:

Feuer auf griechischer Fähre: alle sicher von Bord

Feuer auf griechischer Fähre: alle sicher von Bord
Schriftgrösse Aa Aa

Eine havarierte griechische Fähre hat am Morgen aus eigener Kraft den Hafen von Piräus erreicht.

Alle 875 Passagiere und die 141 Besatzungsmitglieder konnten von Bord gehen.

Sie seien in guter Verfassung, so die Küstenwache.

Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, die Arbeiten wurden durch die starke Rauchentwicklung erschwert.

Ein Passagier berichtete: "Natürlich hatten wir Angst. Mein neunjähriger Enkel hing an meinem Rücken. Niemand schrie, aber alle rannten herum, bis sie die Schwimmwesten erhielten. Wir zogen sie an und gingen dann runter und warteten auf die nächsten Schritte."

Das Schiff war auf dem Weg nach Kreta. Etwa 65 Kilometer südlich von Piräus brach ein Brand auf einem der Fahrzeugdecks aus, vermutlich in einem LKW.

Ein Feuerwehrvertreter sagte: "Das ist eine sehr schwierige Situation, denn der Raum im Schiff ist begrenzt, und da, wo das Feuer ist, stehen viele Autos und LKW."

Während des Zwischenfalls kamen mehrere Schiffe zur Fähre, um zu helfen.

Euronews-Reporterin Fay Doulgkeri: "Als sich die Türen des Schiffs öffneten, drang eine dichte Wolke von schwarzem Rauch heraus. Die Feuerwehr machte den Brandherd schnell aus, es war ein LKW, der Plastik transportierte. Die genaue Brandursache wird jetzt untertsucht."